AIDA oder Mein Schiff
Home > Royal Caribbean International > Quantum of the Seas
Quantum of the Seas Meyer Werft

Quantum of the Seas

An Bord der Quantum of the Seas

Die Quantum of the Seas wurde als erstes Schiff der Quantum-Klasse auf der Meyer Werft in Papenburg fertiggestellt. Zum Zeitpunkt der Fertigstellung im September 2014 war es das drittgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt und das größte jemals in Deutschland gebaute Passagierschiff.

Kabinen

1570 der insgesamt 2090 Kabinen werden über einen Balkon verfügen. Weitere 147 werden Außenkabinen sein. Hinzu kommen noch 373 Innenkabinen. 34 Kabinen sind für Rohlstühle zugängig. Im Durchschnitt fallen die Kabinen gegenüber der Oasis-Klasse 9 Prozent größer aus. Das Angebot an unterschiedlichen Kabinen und Suiten fällt auch hier wieder ein wenig erschlagend aus:

  • Innenkabinen – 16,5 bis 18 qm große Large Interior Virtual Balcony Stateroom, 15 qm Interior Virtual Balcony Stateroom und 9,4 qm Studio Interior Virtual View Stateroom
  • Außenkabinen – 17 qm Ocean View Stateroom, 20 qm Large Ocean View Stateroom und 28 qm Superior Ocean View Stateroom
  • Balkonkabinen – 11 qm Super Studio Ocean View Balcony Stateroom mit 5 qm Balkon, 18 qm Deluxe Obstructed View Ocean View Balcony Stateroom mit 5 qm Balkon, 16 qm Deluxe Ocean View Balcony Stateroom mit 8 qm Balkon, 18 qm Balcony Stateroom mit 5 qm Balkon
  • Suiten – 25 qm Spa Junior Suite with Balcony mit 8 qm Balkon, 26 qm Junior Suite with Balcony mit 15 qm Balkon, 28 qm Family Junior Suite with Balcony mit 8 qm Balkon, 33 qm Grand Suite with Balcony mit 10 qm Balkon, 33 qm Superior Grand Suite with Balcony mit 24 qm Balkon, 50 qm Royal Family Suite with Balcony mit 24 qm Balkon, 50 qm Owner’s Suite with Balcony mit 24 qm Balkon, 63 bis 69 qm Sky Loft Suite with Balcony mit 17 qm Balkon, 65 bis 78 qm Grand Loft Suite with Balcony mit 20 bis 34 qm Balkon, 91 qm Owner’s Loft Suite with Balcony mit 47 qm Balkon, 152 qm Royal Loft Suite with Balcony mit 57 qm Balkon

Gastronomie

Mit der Quantum of the Seas führt Royal Caribbean Cruises ein neues Restaurantkonzept ein – Dynamic Dining. Hierbei wird auf das Hauptrestaurant verzichtet. An seine Stelle tritt eine Kombination von Inklusiv- und Aufpreis-Restaurants. Auf feste Tischzeiten wird dabei ebenso verzichtet und der Dresscode fällt relaxter aus. Die Kabinen und Suiten unterteilen sich in einer Vielzahl von Kategorien:

An Bord der Quantum of the Seas finden sich fünf große Hauptrestaurants. Das Dinieren in diesen Restaurants ist bereits im Reisepreis enthalten:

  • American Icon Grill – Die hier servierten Gerichte entsprechen einer Rundtour durch die USA. Dazu gehören Gumbo aus New Orleans und Muschelsuppe aus New Orleans. Es öffnet zum Frühstück, Mittag- und Abendessen.
  • Chic – Schick und modern kommt das Chick daher. Es öffnet mit seinen modernen Gerichten zum Abendessen und bietet Platz für über 400 Gäste.
  • Coastal Kitchen – Öffnet seine Türen exklusiv für Suiten-Gäste und bietet eine kalifornisch-mediterrane Küche.
  • The Grande Restaurant – Hier wird sehr formell diniert und die Gäste können sich in die Zeit der großen Oceanliner zurückversetzen lassen. Ebenso klassisch fallen die Gerichte mit „beef Wellington“ und „chicken a l’orange“ aus.
  • Silk – Hier kommt zum Abendessen asiatische Küche auf den Tisch.

Hinzu kommen noch einigen kleinere Restraunts die ebenfalls ohne Aufpreis besucht werden können: The Café @ Two70°, Café Promenade, SeaPlex Dog House, Solarium Bistro, Sorrentos Pizza und Windjammer Marketplace.

Hinzu kommen dann noch eine ganze Reihe Aufpreis-Restaurants. Folgende drei Restaurants geben ihr Debüt auf einem Schiff von Royal Caribbean Cruises:

  • Jamie’s Italian by Jamie Oliver – Frühstück und Abendessen.
  • Michael’s Genuine Pub – Das À la carte Gastropub von Chef Michael Schwart öffnet zum Frühstück und Abendessen.
  • Wonderland Imaginative Cuisine – Dieses „Wunderland“ öffnet seine Tore nur zum Abendessen.

Weitere Aufpreis-Restaurants sind bereits von aktuellen Schiffen der RCC-Flotte bekannt. Dazu gehören das Steakhouse Chops Grille ebenso wie das Chef’s Table, Devinly Decadence at Solarium Bistro, Izumi Japanese Cuisine und Johnny Rockets.

Zusätzlich werden natürlich auch an Bord der Quantum of the Seas viele Bars zu finden sein.

Unterhaltung

Auf der Quantum of the Seas findet sich mit dem RipCord by iFly erstmalig die Möglichkeit zum Skydiving. Hier gehen die Gäste durch den Luftstrom im Windtunnel in die Luft. Ebenfalls neu ist der North Star. Dieser „Schwenkarm“ befördert die Gäste in eine Höhe von rund 90 Metern.

In der Music Hall wird viel Musik mit Live-Perfomances, DJs, Themennächten, Billiard und mehr geboten. Während des Tages werden hier Tanzkurse und Workshops angeboten. Der SeaPlex ist der großte Indoor-Aktivitätenraum auf See. Hier findet sogar ein Autoscooter Platz. Außerdem Zirkusschule und Roller-Skating. Vier jeweils in eigenem Design gehaltende Aktivitätenräume bieten Tischteniss, Air Hockey, Foosball und andere Spiele. Das Two70° bietet einen 270 Grad Panoramablick. Das Glas erstreckt sich hier vom Boden fast drei Decks in die Höhe. Auf der zweiten Etage findet sich hier die Bibliothek sowie Workshops. Lektoren, Vorführungen und Kunstaktivitäten sind einige der Angebote hier. Abends wird es im Two70° dann Performances geben. Hierbei werden auch die Panoramawände spektakulär als Projektionsfläche eingebracht.

Außerdem finden sich an Bord eine Kletterwand, FlowRider Surfsimulator sowie eine Erlebniswelt von Dreamworks.

Wellness, Sport und Fitness

Zum SeaPlex gehört ein Outdoor-Sportplatz. Hier findet sich ein großes Basketballfeld. Dieses kann auch für Fußball, Volleyball und Badmintion genutzt werden.

Buchung

Hier kann die Quantum of the Seas online gebucht werden:

Daten zur Quantum of the Seas

ReedereiRoyal Caribbean International
BauwerftMeyer Werft, Papenburg
Baujahr2014
Geschwindigkeit22 kn
Vermessung167800 GT
Schiffslänge348.00
Schiffsbreite41 m
Tiefgang8.5 m
Anzahl Decks18
Passagierkabinen2090
Passagierkapazität4180
Baukosten970 Mio. US-$
Passagierdecks16
Bordspracheenglisch

7 Bilder

30 weitere Schiffe von Royal Caribbean International

Bauwerft Baujahr Schiffslänge Bewertung
Adventure of the SeasKvaerner Masa-Yards2001310.00 m75%
Allure of the SeasAker-Finnyards AB, Finnland2010362.00 m98%
Anthem of the SeasMeyer Werft, Papenburg2015348.00 m---
Brilliance of the SeasMeyer Werft, Papenburg2002293.00 m80%
Enchantment of the SeasKvaerner Masa Yards, Finnland1997301.00 m90%
Explorer of the SeasKværner Masa-Yards, Finnland2000311.00 m90%
Freedom of the SeasAker Yards, Turku2006338.00 m80%
Grandeur of the SeasKværner Masa-Yards, Finnland1996279.00 m100%
Harmony of the SeasSTX France2016---
Independence of the SeasAker Finnyards, Finnland2008338.00 m90%
Jewel of the SeasMeyer-Werft, Papenburg2004292.00 m95%
Legend of the SeasChantiers de l'Atlantique1994264.00 m90%
Liberty of the SeasAker Yards, Finnland2007338.00 m95%
Majesty of the SeasChantiers de l'Atlantique1992268.00 m90%
Mariner of the SeasKværner Masa-Yards, Finnland2003311.00 m80%
Navigator of the SeasAker Finnyards, Finnland2002311.00 m80%
Noch namenlosMeyer Werft, Papenburg2020347.00 m---
Noch namenlosSTX France2021361.80 m---
Noch namenlosMeyer Turku, Finnland2022---
Noch namenlosMeyer Turku, Finnland2024---
Noch namenlosSTX France2018---
Noch namenlosMeyer Werft, Papenburg2019---
Oasis of the SeasAker-Finnyards AB (Turku, Finnland)2009360.00 m100%
Ovation of the SeasMeyer Werft, Papenburg2016348.00 m---
Radiance of the SeasMeyer Werft, Papenburg2001293.00 m80%
Rhapsody of the SeasChantiers de l'Atlantique1997278.00 m90%
Serenade of the SeasMeyer Werft, Papenburg2003294.00 m90%
Splendour of the SeasChantiers de l'Atlantique1996264.00 m100%
Vision of the SeasChantiers de l'Atlantique1998279.00 m90%
Voyager of the SeasKvaerner Masa-Yards 1999311.00 m90%

[easy-social-share]