AIDA oder Mein Schiff
Home > FTI Cruises > Berlin

Berlin

An Bord der FTI Berlin

Die heutige Berlin wurde bereits in ihren ersten Jahren als das Vier-Sterne-plus-Kreuzfahrtschiff Berlin der Peter Deilmann-Reederei bekannt. Sie lief bereits 1980 unter diesem Namen vom Stapel. Im Laufe der Jahre trug das Schiff allerdings auch einige andere Namen. So war sie von 1982 bis 1985 zeitweise als Princess Masuhri im Einsatz. 1986 wurde sie dann auf der Nobiskrug-Werft in Rendsburg umgebaut. Hier wurde die Berlin um 16,8 Meter auf 139,3 Meter verlängert. Dabei wurde auch die Kabinenzahl von 150 auf 210 erhöht. Anschließend war sie wieder für die Deilmann-Reederei als Berlin auf den Weltmeeren aktiv.

Größere Bekanntheit erlang die Berlin durch die Serie „Das Traumschiff„. Sie war von 1986 bis 1998 der Drehort für die ZDF-Serie. 2004 schied die Berlin aus der Deilmann-Flotte aus. Sie lag anschließend 3 Monate in Genua auf und wurde dann an Saga Cruises verkauft. 2005 fuhr sie als Orange Melody für den russischen Anbieter Metropolis Tur. Das Schiff wurde im Anschluß daran umgebaut und eine Reihe von Doppel- in Einzelkabinen umgewandelt. Damit sank die Passagierkapazität von 420 auf 352. Die folgenden Jahre war das Schiff dann unter dem Namen Spirit of Adventure unterwegs.

Im August 2011 kaufte die FTI Group das Kreuzfahrtschiff und vermarktet es seitdem über die Tochter FTI Cruises. Zuerst war es ab Mai 2012 unter dem Namen FTI Berlin im Einsatz. Im März 2014 strich man das FTI aus dem Namen und das Schiff ist nun wieder unter seinem erstem Namen „Berlin“ unterwegs.

Kabinen

An Bord der Berlin finden sich heute 206 Kabinen – 158 hiervon sind Außenkabinen. Alle Kabinen sind mit Dusche/WC, Bademäntel, Telefon mit Direktwahl, TV, DVDPlayer sowie Minibar (gegen Gebühr) ausgestattet. Die Kabinen- und Suitenkategorien in der Übersicht:

  • Standard Innen, Komfort Innen, Superior Innen und Premium Innen – Diese Innenkabinen bieten ca.13 m² Platz.
  • Standard Außen, Select Außen, Komfort Außen, Superior Außen und Premium Außen – Diese Außenkabinen sind 13 m² bis 16 m² groß. Die Kabinen Standard Außen haben ein Bullauge, ab Select Außen sind die Kabinen mit einem Fenster versehen.
  • 4 Junior Suiten – Ca. 15-21 m² groß.
  • 2 Grand Suiten – In den beiden Grand Suiten kann sich der Passagiere auf 37 m² ausbreiten.

Für Passagiere mit Behinderung eignet sich die Berlin nur eingeschränkt – da es nur bedingt behindertengerecht ausgestattet ist. So sind nur 4 Decks mit einem kleinem Lift erreichbar.

Restaurants und Bars

Das A-la-Carte-Hauptrestaurant sorgt für das leibliche Wohl der Passagiere. Eine Alternative ist das Buffetrestaurant „Verandah“ mit seiner grossen Terrasse. Hinzu kommen einige Bars – wie zum Beispiel der Yacht Club. In der Sirocco Lounge kann man den Abend bei Live-Musik und Tanz ausklingen lassen.

Unterhaltung

An Deck finden sich natürlich Sonnendeck und Außenpool. Für Lesenachschub sorgt die Bibliothek. Hier können auch DVDs ausgeliehen werden. Für Abendunterhaltung wird ebenfalls an Bord gesorgt. Vor allem in der Sirocco Lounge wird hier viel Live-Musik gespielt. Ebenso nimmt die Berlin Lektoren an Bord. Diese halten lehrreiche Vorträge. Auich ein Shop findet sich an Bord.

Spa

Im Wellness-Bereich werden Massagen angeboten. Hier findet sich auch die Sauna. Ebenso befindet sich ein Fitness-Center mit modernen Fitnessgeräten an Bord.

Buchung

Hier kann die Berlin online gebucht werden:

Daten zur Berlin

ReedereiFTI Cruises
BauwerftHowaldtswerke-Deutsche Werft, Kiel
Baujahr1980
Vermessung9570 GT
Schiffslänge139.30
Schiffsbreite17.5 m
Tiefgang4.82 m
Passagierkabinen206
Besatzungsstärke180
Passagierkapazität412
Bordsprachedeutsch

[easy-social-share]