AIDA oder Mein Schiff
Home > Aida Cruises > AIDAcara
AIDAcara

AIDAcara

Bewertung der AIDAcara

Kabine - 90%
Gastronomie - 93%
Service - 90%
Landausflüge - 95%
Unterhaltung - 88%
95

An Bord der AIDAcara

Die AIDAcara war das erste Kreuzfahrtschiff für die heute sehr bekannte Reederei AIDA Cruises. Bis Dezember 2001 war sie unter dem einfachem Namen „AIDA – Das Clubschiff“ im Einsatz. Die charakteristische und wunderschöne Bemalung mit Augen, Lidschatten und Kussmund wurde von einem Grafiker mit viel Liebe entworfen. Diese Bemalung hat die AIDAcara als erstes Schiff erhalten. Sie ist heute ein charakteristisches Erkennungsmerkmal für alle Schiffe von AIDA Cruises. Mit einer Bruttoraumzahl von 38.557 ist die AIDAcara vermessen und ist damit heute deutlich das kleinste Schiff in der AIDA-Flotte.

Bau und Indienststellung
Die Idee zur Gründung von AIDA kam von zwei Hamburger Kaufleuten. Diese waren Eigentümer der Deutschen Seereederei. In einer gemütlichen Atmosphäre entwickelt sie ein Konzept für Kreuzfahrten. Im August 1994 konnte dann der Vertrag für den Bau eines Clubschiffes, zwischen einer finnischen Werft und der Reederei unterschrieben werden. Die AIDAcara mit der Baunummer 1337 wurde im September 1995 auf einer Werft in der Stadt Turku dann auf Kiel gelegt. Im Februar 1996 erfolgte der Stapellauf. Die Übergabe des Schiffes erfolgte im Juni 1996 in Warnemünde. Getauft wurde die erste AIDA dann durch die Frau des früheren Bundespräsidenten Roman Herzog.

Umbaumaßnahmen
Ende April 2005 wurde das Schiff AIDAcara in einer Firma in Rostock ausführlich umgebaut und renoviert. Bei dieser Umgestaltung wurden 44 Außenkabinen zusätzlich mit Balkonen ausgestattet. Daraus entstand dann eine Sichteinschränkung. Deswegen erhielten die zwei Brückennocks eine elektrisch ausfahrbare Plattform. Diese bietet jetzt eine ideale Sicht beim Manövrieren. Außerdem wurde das Areal des Restaurants auf dem Außendeck im Heckbereich vergrößert. Die Kosten des Umbaus betrugen etwa 2,5 Millionen Euro.

Im November 2007 lag das Schiff in einer Werft in Palermo. In dieser Zeit hat man den Gästebereich renoviert. Darunter die Diskothek, der Eingangsbereich und ein Teil des Spa-Bereiches. Im September 2009 wurden dann kleinere Renovierungsarbeiten in Hamburg vorgenommen. Kabinen wurden erneuert und das Restaurant erweitert.

Im März 2011 war die AIDAcara wieder in Hamburg. Dort fand dann eine Auffrischung des Wellness-Bereiches statt. Außerdem erhielt sie zusätzlich einen Golfsimulator und einen neuen Lack. Wartungsarbeiten wurden ebenfalls durchgeführt.


Kabinen

AIDAcara Junior SuiteIm Gesamten besitzt die AIDAcara 590 Passagierkabinen in den verschiedensten Kategorien. Diese befinden sich auf dem unteren Passagierdeck. Wie oben schon erwähnt, stehen nach den Umbaumaßnahmen von 2005 auch noch 44 Balkonkabinen zur Nutzung frei. Manche Kabinen können, je nach Ausstattung, sogar mit vier Personen besetzt werden. Im vorderen Bereich der AIDAcara befinden sich vier Premium-Suiten und zwölf Junior-Suiten. Sie besitzen eine Fläche von je 35 beziehungsweise 25 Quadratmetern. Über ein eigenes Sonnendeck verfügen nur die Premium-Suiten. Dafür haben die Junior-Suiten einen seitlich angeordneten Balkon. Die Kabinen der AIDAcara in der Übersicht:

  • Innenkabine – 14,5 m² als 2- und 3-Bett-Variante
  • Meerblickkabine – 13,5 – 17 m² als 2-, 3- und 4-Bett-Variante
  • Balkonkabine – 20 m² (inklusive Balkon ca. 3 m²)
  • Junior-Suite mit eigenem Balkon – ca. 31 m² inkl. Balkon (ca. 6 m²)
  • Premium-Suite mit Sonnendeck – ca. 55 m² groß. Zusätzlich ein gemeinsames Sonnendeck (ca. 82 m²) für alle vier Premiumsuiten.

Einige der Meerblickkabinen sind außerdem behindertenfreundlich gestaltet.

Restaurants und Bars

AIDAcara Markt RestaurantAn Bord der AIDAcara finden sich drei Restaurants. Das Markt Restaurant ermöglicht dem Gast seine individuelle Auswahl an den verschiedenen Marktständen durchzuführen. Das Calypso Restaurant bietet immer wieder neue Themenbuffets. Hier findet sich achtern auf Deck 9 auch die Calypso Terrasse. An Seetagen empfiehlt sich außerdem der Poolbrunch als Start in den Tag. Das Gourmet-Restaurant Rossini bietet schließlich als A-la-carte-Restaurant eine mediterran inspirierte Küche.

AIDAcara Calypso RestaurantAuch an Bars darf es auf einem Kreuzfahrtschiff natürlich nicht fehlen – auf der AIDAcara befinden sich fünf. Auf Deck 8 findet sich die sternförmige AIDA Bar. Neben Kaffee und Drinks kann hier auch Live-Musik gelauscht werden. Für exotische Cocktails, Longdrinks oder ein kühles Bier ist die Anytime Bar ein guter Anlaufpunkt.

Unterhaltung

AIDAcara KunstgalerieAuf den oberen vier Decks sind die öffentlichen Bereiche. Einige Einrichtungen wurden auf dem Schiff erstmalig verwirklicht. Aufgrund des Erfolges wurden diese Einrichtungen in teilweise abgewandelter Form für alle Clubschiffe von AIDA Cruises übernommen.

AIDAcara TeensloungeIm Bug des Schiffs befindet sich das Theater, welches sich über zwei Decks ausbreitet. Es ist für insgesamt 700 Zuschauer eingerichtet. Anstatt der herkömmlichen Sessel, ist es mit Amphitheater-ähnlichen Sitzbänken ausgestattet. Das Programm besteht zu einem großem Teil aus Musik, Tanz und Akrobatik. Weitere Unterhaltungsangebote sind die Bordbibliothek sowie die Kunstgalerie.

Wellness, Sport und Fitness

Eine Fläche von ca. 1.100 Quadratmetern umfasst der Wellness-Bereich. Im Body & Soul Spa finden sich Aroma- und Dampfsauna sowie die finnische Sauna. Hinzu kommt ein umfangreiches Anwedungsprogramm mit Massagen und Pflegeanwendungen.

Auch der Bereich Body & Soul Sport hat einige Aktivitäten zu bieten. Dazu gehören zahlreiche Sportmöglichkeiten wie zum Beispiel ein Volleyball- und Basketballfeld. Auf dem Schiff findet sich außerdem ein Golfsimulator. Ebenso dürfen Fitnessstudio und Joggingparcours natürlich nicht fehlen. Zusätzlich ist auf dem Sonnendeck auch noch ein abgetrennter FKK-Bereich zu finden.

Aktuelle Position und Webcam-Bilder

AIDA stellt auf seiner Website aktuelle Informationen zur Position der AIDAcara zur Verfügung. Diese findet sich ebenso wie die folgenden Webcam-Bilder unter diesem Link auf der AIDA-Website.


Deckplan

Für Passagiere der AIDAcara sind insgesamt 9 der 11 Decks zugänglich. Die Deckspläne der AIDAcara:

Buchung

Die AIDAcara kann bei vielen Reisebüros und Onlineanbietern gebucht werden. Vielfach buchen Passagiere auch direkt bei AIDA Cruises über die AIDA-Website. Hier kann die AIDAcara online gebucht werden:

Reiseberichte

Ausführliche Informationen

Daten zur AIDAcara

ReedereiAida Cruises
BauwerftKvaerner Masa-Yards, Finnland
Baujahr1996
Geschwindigkeit21.4 kn
Vermessung38557 GT
Schiffslänge193.34
Schiffsbreite27,6 m
Tiefgang6 m
Anzahl Decks11
Passagierkabinen590
Restaurants3
Bars5
Fläche Sonnendecks2950 m2
Besatzungsstärke366
Passagierkapazität1186
Bordsprachedeutsch
Restaurantfläche2350 m2
Fläche Body & Soul1100 m2
Reederei-Webseiteonline

20 Bilder

13 weitere Schiffe von Aida Cruises

BauwerftBaujahrSchiffslängeBewertung
AIDAauraAker MTW Werft GmbH, Wismar2003202.00 m80%
AIDAbellaMeyer Werft, Papenburg2008251.89 m88%
AIDAbluMeyer Werft, Papenburg2010253.00 m96%
AIDAdivaMeyer Werft, Papenburg2007251.89 m83%
AIDAlunaMeyer Werft, Papenburg2009251.89 m80%
AIDAmarMeyer Werft, Papenburg2012253.33 m85%
AIDAperlaMitsubishi Heavy Industries, Nagasaki2017300.00 m---
AIDAprimaMitsubishi Heavy Industries, Nagasaki2016300.00 m72%
AIDAsolMeyer Werft, Papenburg2011253.33 m87%
AIDAstellaMeyer Werft, Papenburg2013253.33 m90%
AIDAvitaAker MTW Werft GmbH, Wismar2002202.85 m85%
Noch namenlosMeyer Werft, Papenburg2019---
Noch namenlosMeyer Werft, Papenburg2021---

AIDAcara - Informationen und Buchung direkt auf der Aida Cruises-Website