Warning: Declaration of jojos_widget_buchung_sidebar::widget() should be compatible with WP_Widget::widget($args, $instance) in /kunden/225083_26871/webseiten/volleFahrtVorausDe/wp-content/plugins/jojos-widget-buchung-sidebar/jojos-widget-buchung-sidebar.php on line 280
Viking Legend wird am 2. Juli von Dagmar Berghoff in Köln getauft
AIDA oder Mein Schiff

Viking Legend wird am 2. Juli von Dagmar Berghoff in Köln getauft

Viking LegendDas Flußkreuzfahrtschiff Viking Legend wird am 2. Juli von Dagmar Berghoff in Köln getauft. Derzeit ist man in Tangermünde noch mit den letzten Konstruktionsarbeiten beschäftigt. Gebaut wird die Viking Legend von der SET Schiffbau- und Entwicklungsgesellschaft Tangermünde. Dort ist man derzeit mit der Zusammenführung der beiden Rumpfteile beschäftigt. Vor kurzem erst wurden diese zu Wasser gelassen. Als erstes Flußkreuzfahrtschiff wird die Viking Legen über einen dieselelektrischen Antrieb verfügen und so den Treibstoffverbrauch um 20 Prozent reduzieren. Aber auch die Geräusch- und Vibrationsentwicklung soll dadurch verringert werden. Insgesamt wird die 135 Meter lange Viking Legend Platz für bis zu 189 Passagiere bieten.

Die Viking Legend wird zunächst amerikanische und britische Gäste auf der „Grand European Tour“ von Amsterdam nach Budapest bringen. Deutsche Gäste können das neue Schiff dann erstmals gegen Jahresende erleben. Die 6-tägige Weihnachtsreise führt von Köln nach Frankfurt und wieder zurück. Über Silvester wird eine 7-tägige Rheinkreuzfahrt von Kölnnach Speyer und zurück angeboten.

Interview mit Thomas Bogler, Vice President Nautic & Technique bei Viking River Cruises

Frage: Herr Bogler, wie muss man sich den innovativen dieselelektrischen Antrieb vorstellen?
Thomas Bogler: An Bord der Viking Legend wird ein Dieselmotor einen Generator antreiben, der den produzierten Strom in das Schiffsstromnetz einspeist. Dabei wird nur so viel Energie produziert und eingespeist, wie aktuell benötigt wird. Auf diese Weise wird das Schiff mit bis zu 20 Prozent weniger Treibstoff auskommen als zum Beispiel unser letzter Neubau, die Viking Helvetia.

Frage: Macht sich der neuartige Antrieb auch für die Gäste bemerkbar?
Thomas Bogler: Ja. Denn die Dieselmaschine der Viking Legend gewinnt gleichzeitig Strom für den Antrieb als auch für den Schiffs- und Hotelbetrieb. Sie ist nicht nur besonders klein, sondern auch extrem ruhig und vibrationsarm und somit für die Passagiere kaum noch spürbar. Vorteilhaft ist auch, dass die Viking Legend ihre Kreuzfahrt ohne Unterbrechung fortsetzen kann, auch wenn zum Beispiel aufgrund einer Wartung einer der Motoren abgeschaltet werden muss.

Frage: Ist die Idee des dieselelektrischen Antriebs für Schiffe ganz neu?
Thomas Bogler: U-Boote und Hochseekreuzfahrtschiffe nutzen bereits diese Antriebsform. Aber Viking führt sie erstmalig für ein Flusskreuzfahrtschiff ein.

Frage: Wie wird die Viking Legend innen gestaltet sein?
Thomas Bogler: Mit dem Design haben wir das norwegische Architekturbüro Yran & Storbraten beauftragt, mit dem Viking schon seit vielen Jahren zusammen arbeitet. Die Kabinen, die übrigens so wohl auf dem Ober- als auch auf dem Mitteldeck mit französischen Balkonen ausgestattet sein werden, sowie die öffentlichen Räumlichkeiten werden von warmen Farben, hellen Holztönen und „skandinavischer Inspiration“ geprägt sein.

Schiffe in diesem Beitrag

[easy-social-share]