AIDA oder Mein Schiff
TUI Cruises Flotte Mein Schiff 1 + 2

TUI Cruises sichert sich Option auf Mein Schiff 7 und 8 von Meyer Turku Oy

Nachdem das Kartellamt seine Zustimmung gegeben hat, hat die Papenburger Meyer Werft nun entgültig 70 Prozent der finnischen STX Werft in Turku übernommen. Die verbleibenden 30 Prozent liegen beim finnischem Staat. Das neue Unternehmen wird Meyer Turku Oy heißen. Bereits am Tag der Übernahme-Bekanntgabe wurden zwei neue Schiffbauaufträge von TUI Cruises bekanntgegeben. Nach Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 werden in Turku auch die Mein Schiff 5 und 6 gebaut. Dieser Auftrag war vermutlich ein wichtiger Bestandteil für den Entschluß zur Übernahme durch die Meyer Werft.

Option auf Mein Schiff 7 und 8
Auch heute gibt es wieder parallel Neuigkeiten aus Turku und von TUI Cruises. Während die Meyer Turku Oy ihren Betrieb aufnimmt, wird ebenfalls bekannt gegeben, dass sich TUI Cruises sich dort die Option auf den Bau von zwei weiteren Kreuzfahrtschiffen gesichert hat. Auch wenn man für die Schiffe noch keinen Namen nennt, liegen Mein Schiff 7 und 8 natürlich sehr Nahe. Erst im Mai wurde in Turku die Mein Schiff 3 fertiggestellt. 2015, 2016 und 2017 folgen jeweils Mein Schiff 4, 5 und 6. Mein Schiff 7 und 8 würden bei Ausübung der Option 2018 und 2019 abgeliefert. Die Flotte von TUI Cruises könnte damit in 5 Jahren bereits aus imposanten 8 Schiffen bestehen.

Zukünftige Namensbenennung
Ganz interessant wird die zukünftige Namensbenennung durch TUI Cruises werden. Es scheint derzeit unwahrscheinlich, dass man vom System „Mein Schiff + durchnummerierte Zahl“ abweichen wird. Früher oder später werden aber Schiffe die Flotte auch wieder verlassen. Laut Berichten wurden die Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 bereits an das chinesische Unternehmen CTRIP verkauft. Von TUI Cruises gab es dazu allerdings postwendend ein Dementi. In den nächsten Jahren könnte diese Entscheidung mit den vielen Neubauten natürlich auch anders ausfallen. Schaut man aber zu Hauptkonkurrent AIDA Cruises, dann hat man dort mit der AIDAcara ein ebenso altes Schiff in der Flotte. Insofern dürfte ein Verkauf vor allem dann akut werden, wenn die alten Schiffen an Auslastungsproblemen leiden. Sollten aber Mein Schiff 1 und 2 die Flotte verlassen, wäre die Frage, ob man hier eine Namenslücke lassen würde oder aber diese Namen an Neubauten neu vergeben würde. Schaut man wiederum zu Konkurrent AIDA Cruises, dann hat man dort den Namen AIDAblu bereits zum zweitem Mal vergeben.

Schiffe in diesem Beitrag

[easy-social-share]