Warning: Declaration of jojos_widget_buchung_sidebar::widget() should be compatible with WP_Widget::widget($args, $instance) in /kunden/225083_26871/webseiten/volleFahrtVorausDe/wp-content/plugins/jojos-widget-buchung-sidebar/jojos-widget-buchung-sidebar.php on line 280
STX-Werft: Viking Ocean Cruises zieht Neubauauftrag für 2 Hochseekreuzfahrtschiffe zurück
AIDA oder Mein Schiff

STX-Werft: Viking Ocean Cruises zieht Neubauauftrag für 2 Hochseekreuzfahrtschiffe zurück

STX Europe LogoIm Geschäft mit Flußkreuzfahrten ist Viking ein bekannter Name. Viking Flußkreuzfahrten oder Viking River Cruises wurde im Jahr 1997 gegründet und hat heute ein Flotte von über 20 Flußkreuzfahrtschiffen. Diese Flotte wird auch weiter ausgebaut und bietet heute unter anderem Flußkreuzfahrten in Europa, Russland, China und Ägypten an.

Ende des vergangenen Jahres hatte Viking Ocean Cruises nun zwei Aufträge mit der STX-Werft abgeschlossen. Mit dem Bau von zwei Hochseekreuzfahrtschiffen auf der französischen Werft des STX-Konzerns wollte man auch in dieses Marktsegment einsteigen. Die Schiffe sollten mit 41.000 BRT relativ klein ausfallen und mit ihren 444 Kabinen Platz für nur 888 Passagiere bieten. Außerdem sollten die Schiffe 230 Meter lang und 26,5 Meter breit werden. Die Fertigstellung war jeweils für den Frühjahr 2014 bzw. 2015 anvisiert. Außerdem hatte man sich die Option auf ein drittes Schiff gesichert. Der Bau des erstes Schiffes sollte im September 2012 beginnen.

Nun kommt heute von der STX Werft die überraschende Nachricht, dass die Verhandlungen doch noch geplatzt sind. Ins Detail geht man dabei allerdings nicht. Allerdings vermeldet man, dass es Viking River Cruise war, dass den Auftrag zurückgezogen hat. Es wird wie immer nur ein Vorvertrag ausgehandelt worden sein. Aus diesen kann der Auftraggeber noch relativ leicht aussteigen. Häufig gibt es zum Beispiel eine Klausel, die eine Durchführung des Auftrages von der Finanzierung abhängig macht. Es sind sicherlich aber auch andere Gründe möglich. Ob Viking den Einstieg in das Geschäft mit Hochseekreuzfahrten weiterfolgen wird, bleibt abzuwarten. In den letzten Tagen gab es allerdings bereits Gerüchte das die italienische Fincantieri-Werft die Schiffe für Viking Ocean Cruises bauen könnte. Diese wurde von Fincantieri allerdings kategorisch zurückgewiesen.

[easy-social-share]