Warning: Declaration of jojos_widget_buchung_sidebar::widget() should be compatible with WP_Widget::widget($args, $instance) in /kunden/225083_26871/webseiten/volleFahrtVorausDe/wp-content/plugins/jojos-widget-buchung-sidebar/jojos-widget-buchung-sidebar.php on line 280
Sturm Zeljko: MSC Sinfonia wird Kiel statt Warnemünde anlaufen
AIDA oder Mein Schiff
MSC Sinfonia nach Verlängerung

Sturm Zeljko: MSC Sinfonia wird Kiel statt Warnemünde anlaufen

Aufgrund des für das Wochenende angekündigten Sturmtiefes Zeljko wird die MSC Sinfonia statt Warnemünde in Kiel einlaufen. Für einige Passagiere die auf das Schiff möchten, ändert sich damit natürlich der Anreiseweg – für andere der Abreiseweg. Für entsprechende Transfers sorgt MSC Kreuzfahrten. Auf Facebook ist hierzu folgendes zu erfahren:

Liebe MSC Fans,

wir haben eine wichtige Mitteilung an alle Gäste der Kreuzfahrt mit der MSC Sinfonia mit Abfahrtsdatum 26.07.2015:
Aufgrund der Vorhersage schwerer Stürme und Sturmböen, bleibt der Hafen von Warnemünde aus Sicherheitsgründen am kommenden Sonntag geschlossen. Infolgedessen wird die MSC Sinfonia statt Warnemünde Kiel anlaufen und dort am Ostseekai anlegen.

Kunden mit vorreserviertem Parkplatz & eigener Autoanreise:
Sollten Sie Ihre Anreise per Auto geplant und im Vorfeld einen Parkplatz in Warnemünde vorreserviert haben, reisen Sie bitte dennoch nach Warnemünde an. Am Hafen von Warnemünde werden Shuttlebusse bereitstehen, die Sie direkt zum Hafen Kiel bringen werden. Bitte planen Sie Ihre Ankunft in Warnemünde entsprechend früher und bis spätestens 12:00 Uhr mittags ein.

Kunden mit über MSC gebuchter Bahnanreise:
Sollten Sie per Bahn anreisen und Ihr Bahnticket über MSC gebucht haben, so werden Sie von uns automatisch auf Kiel umgebucht. D.h. Sie können mit Ihrem über MSC gebuchten Zugticket direkt nach Kiel fahren. Die Rückfahrt ab Warnemünde bleibt bestehen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen eine gute Reise!

Problemfall Hafen Warnemünde?

Wenn in einen Hafen aus Sicherheitsgründen nicht eingefahren werden kann, dann gibt es zum Ausweichen natürlich keine Alternative. In kurzer Zeit ist es nun bereits das zweite Mal, das Reedereien sich für das Streichen des Anlaufes von Warnemünde entscheiden mussten bzw. auch gar keine Wahl hatten. Erst vor zwei Wochen mussten die Costa Favolosa und Regal Princess auf ihren Anlauf verzichten.

Noch etwas dramatischer war es im Juni 2009 als die AIDAluna aufgrund des Sturmtiefes Martin nicht auslaufen konnte. Ganze zwei Tage mussten die Passagiere auf das Auslaufen warten und waren entsprechend „unerfreut“. Während die 180 Meter lange Regatta noch mit wenig Verspätung auslaufen konnte, war die AIDAluna mit ihren 252 Metern zu lang um während des Sturmes mit starken Böen sicher die schmale Hafenausfahrt zu passieren.

Für Reedereien sind solche Umstände ärgerlich. Sie verärgern die Passagiere und verursachen zusätzliche Kosten. Dies gilt natürlich insbesondere für Anläufe mit Passagierwechsel. Am Ende könnte aber vor allem der Hafen der Leidtragende sein. Es gibt genügend deutsche Häfen mit sturmsicheren Ein- und Ausfahrten. Kiel scheint hier mit seiner breiten Förde aktuell die Nummer 1 zu sein.

Schiffe in diesem Beitrag

MSC Sinfonia nach Verlängerung
MSC SinfoniaBewertung: 77 %
[easy-social-share]