AIDA oder Mein Schiff

Seabourn Cruise Line will mehr Luxuskreuzfahrten anbieten

Seabourn Cruise Line LogoDie amerikanische Reederei Seabourn Cruise Line will ihr Angebot an Luxuskreuzfahrten weiter ausbauen. Innerhalb von 3 Jahren soll die Bettenzahl mehr als verdreifacht werden und so auf circa 2000 steigen.

So befindet sich derzeit in Genua die „Seabourn Odyssey“ in Bau. Das 198 Meter lange Schiff soll am 24. Juni kommenden Jahres in Venedig getauft werden. Die Jungfernreise ist bereits zu 70 Prozent ausverkauft. Sie soll von Venedig, über Dubrovnik, Rhodos und Santorin nach Istanbul führen. Eine Luxuskreuzfahrt mit der „Seabourn Odyssey“ hat allerdings auch ihren Preis. Auf der 14-tägigen Kreuzfahrt ist die billigste Kabine für 9.500 Euro zu haben. In Zukunft soll die Seabourn Odyssey dann durch das Schwarze Meer und die Ägäis kreuzen.

2010 und 2011 folgen auf die „Seabourn Odyssey“ dann jeweils baugleiche Schwesterschiffe. Jede der Luxusjachten bietet Platz für etwa 450 Passagiere, sowie 330 Crewmitglieder. Die Kabinen sind zwischen 28 und 110 Quadratmeter groß. An Bord möchte Seabourn einen hochwertigen All-inclusive-Service bieten und die Atmosphäre soll mit einem „Country-Club auf See“ vergleichbar sein.

Seine stark ausgeweiteten Kapazitäten möchte die Seabourn Cruise Line dann zukünftig auch insbesondere mit deutschen Kunden auslasten. Alle Schiffe sind auf ein internationales Publikum ausgerichtet.

Schiffe in diesem Beitrag

Seabourn OdysseyBewertung: 100 %
[easy-social-share]