Warning: Declaration of jojos_widget_buchung_sidebar::widget() should be compatible with WP_Widget::widget($args, $instance) in /kunden/225083_26871/webseiten/volleFahrtVorausDe/wp-content/plugins/jojos-widget-buchung-sidebar/jojos-widget-buchung-sidebar.php on line 280
Reedereien sagen Tunesien-Anläufe nach Terroranschlag ab
AIDA oder Mein Schiff
La Goulette Tunis Tunesien

Reedereien sagen Tunesien-Anläufe nach Terroranschlag ab

Nach dem gestrigem Terroranschlag mit zahlreichen Toten reagieren heute zahlreiche Reedereien und ändern ihre Routenplanungen für den weiteren Jahresverlauf. Anläufe tunesischer Häfen werden dabei von zahlreichen Reedereien gestrichen.

Als eine der ersten Reedereien hat Star Clippers reagiert und die für April und Oktober geplanten Anläufe abgesagt. Bei AIDA Cruises hat man ebenfalls bereits reagiert und für die Kreuzfahrten von AIDAblu, AIDAsol und AIDAvita den Zwischenstopp in Tunesien abgesagt. Auch die MS Europa wird nicht wie vorgesehen am 6. April das tunesische La Goulette anlaufen.

Bei TUI Cruises wartet man mit einer Entscheidung noch ab. Der Anlauf der Mein Schiff 3 steht allerdings auch erst am 20. Oktober 2015 an. Sollte man die Situation als weiterhin kritisch einschätzen, will man auch dort den Anlauf von Tunis absagen. Auch weitere Reedereien wie Princess Cruises und P&O Cruises zeigen sich mit einer Entscheidung noch abwartend. Hier stehen die Anläufe im Mai bzw. Juni an.

Costa und MSC sagen zahlreiche Anläufe ab

Die beiden besonders durch den Terroranschlag betroffenen Reedereien MSC und Costa Kreuzfahrten haben heute ebenfalls schnell und klar reagiert. Sie haben alle für dieses Jahr geplante Anläufe von tunesischen Häfen abgesagt. Im Falle von Costa Kreuzfahrten sind dies gleich 39 Anläufe. Costa Fortuna, Costa Favolosa, Costa Fascinosa und Costa Diadema hätten La Goulette anlaufen sollen und für die Costa neoRiviera stand Hammamet auf dem Routenprogramm.

Auch MSC muss nun zahlreichen Routenänderungen vornehmen. Gleich sechs Schiffe (MSC Preziosa, MSC Splendida, MSC Fantasia, MSC Divina, MSC Poesia und MSC Magnifica) sollten in diesem Jahr Tunesien anlaufen.

Update 20.03.2015: MSC Kreuzfahrten hat heute noch einmal ein Statement zu den vorgenommenen Routenänderungen herausgegeben:

MSC CRUISES SAGT ALLE GEPLANTEN ANLÄUFE FÜR TUNESIEN AB

Genf, 20. März 2015. Aufgrund der tragischen Ereignisse im Bardo National Museum in Tunis setzt MSC Cruises bis auf Weiteres alle Anläufe in Tunesien aus. Folgende Schiffe sind von dieser Umroutung betroffen:

• MSC Splendida wird La Valletta, Malta anlaufen
• MSC Fantasia wird Palma de Mallorca, Mallorca anlaufen
• MSC Preziosa wird Cagliari, Sardinien anlaufen
• MSC Divina wird La Valletta, Malta einen Tag früher anlaufen und dann weiter nach Korfu, Griechenland fahren

„Tunis war aufgrund des reichen kulturellen Erbes eine beliebte und wichtige Destination für MSC und seine Gäste. Für das Land und die Menschen hoffen wir, dass sich die Sicherheitslage bald wieder stabilisieren wird. MSC Cruises wird jedoch vorerst aus Sicherheitsgründen alternative Ziele im Mittelmeerraum in ihrer Routenplanung berücksichtigen“, sagt MSC Cruises Executive Chairman Pierfrancesco Vago.

Die Sicherheit der Gäste und der Crew haben für MSC Cruises jederzeit oberste Priorität, weshalb die geplanten Routen in absehbarer Zeit nicht mehr gefahren werden.

[easy-social-share]