AIDA oder Mein Schiff
Queen Mary 2 in San Francisco

Queen Mary 2 – Für 3 Wochen ertönt in Hamburg täglich um 12 Uhr das Schiffshorn

In den kommenden drei Wochen wird im Hamburger Hafen täglich um 12 Uhr ein neues Signal die Uhrzeit angeben. Jeden Tag zur Mittagszeit soll das Schiffshorn der Queen Mary 2 ertönen. Diese befindet sich bis zum 17. Juni 2016 im Trockendock von Blohm + Voss.

Bereits am vergangenem Freitag ist die Queen Mary 2 in Hamburg eingelaufen. Das tägliche Erklingen des Schiffshornes ist eine gemeinsame Aktion von Cunard, Hamburg Tourismus GmbH und dem Hamburg Cruise Center e. V.. Das 640 kg schwere Schiffshorn wird weithin hörbar sein. Es ist eines von insgesamt drei Schiffshörnern des Kreuzfahrtschiffes.

Auf hoher See ist das Schiffshorn auf Entfernungen von bis zu 18 Kilometern gut hörbar. So wird es täglich zur Mittagszeit in der kompletten Hamburger City hörbar sein. Bei guten Windverhältnissen könnte der durchdringende Basston sogar bis Rahlstedt, Fuhlsbüttel oder in die Elbvororte getragen werden. Das Horn wird mit Luftdruck betrieben und ist auf ein tiefes A gestimmt, zwei Oktaven unter dem mittleren C.

Die Deutschland-Chefin von Cunard Anja Tabarelli freut sich darüber mit der Queen Mary 2 in der Hansestadt Akzente setzen zu können:

Die Menschen in dieser Stadt haben die Queen Mary 2 als „ihr“ Schiff ins Herz geschlossen und zum schwimmenden Wahrzeichen Hamburgs gemacht. Für uns ist es immer eine große Ehre in Hamburg einzulaufen und wir möchten mit dieser in der Hansestadt noch nie dagewesenen Aktion gerne etwas zurückgeben.

Im Trockdeock Elbe 17 – genau gegenüber den Landungsbrücken – gehen die Arbeiten am Schiff derweil planmäßig voran. Details zu den geplanten Arbeiten finden sich hier. Das Wochenende nutzten bereits einige tausend Hamburger sowie viele Touristen um einen Blick auf den Kreuzfahrtriesen zu werfen.

Schiffe in diesem Beitrag

Queen Mary 2
Queen Mary 2Bewertung: 100 %
[easy-social-share]