Warning: Declaration of jojos_widget_buchung_sidebar::widget() should be compatible with WP_Widget::widget($args, $instance) in /kunden/225083_26871/webseiten/volleFahrtVorausDe/wp-content/plugins/jojos-widget-buchung-sidebar/jojos-widget-buchung-sidebar.php on line 280
Oceania Cruises übernimmt die Ocean Princess als Sirena von Princess Cruises
AIDA oder Mein Schiff
MS Nautica
MS Nautica in Kotor (Montenegro) am 18. Oktober 2008.

Oceania Cruises übernimmt die Ocean Princess als Sirena von Princess Cruises

Erst vor fünf Tagen wurde der Abschluß der erfolgreichen Übernahme von Prestige Cruises durch die Norwegian Cruise Line Holdings Ltd. Zur übernommenen Prestige Cruises gehören die Reedereien Oceania Cruises sowie Regent Seven Seas Cruises. Natürlich ist man in der Zeit seit der Übernahmeankündigung nicht untätig gewesen und hat sicherlich schon einige Zukunftspläne geschmiedet. Ein erster Schritt ist die heutige Ankündigung die Flotte von Oceania Cruises um ein Schiff zu erweitern.

Ocean Princess wird zur Sirena

Aktuell besteht die Flotte von Oceania Cruises aus fünf Kreuzfahrtschiffen. Dazu gehören die Schwesterschiffe Insignia, Regatta und Nautica. Diese Reihe von Schwesterschiffen wird nun um ein viertes Schiff dieser Klasse erweitert. Das 1999 von Chantiers de l’Atlantique gebaute Schiff wird hierbei in Sirena umbenannt. Die künftige Sirena ist heute noch als Ocean Princess für Princess Cruises im Einsatz.

Ursprünglich entstammen alle Schiffe der R-Klasse von Renaissance Cruises. Renaissance Cruises musste bereits 2001 aus finanziellen Gründen den Betrieb einstellen und alle acht Schiffe der R-Klasse wurden verkauft. Neben den bereits vier genannten sind die weiteren vier Schiffe heute als Azamara Journey, Azamara Quest, Adonia und Pacific Princess aktiv.

35 Tage und 40 Millionen US-Dollar

Oceania Cruises wird die Ocean Princess im März 2016 übernehmen. Es folgt ein 35-tägiger Werftaufenthalt in Marseille. Während dieser Zeit sollen umfangreiche Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen vorgenommen werden. Vorbild soll hierbei die Insignia sein. Für den Werftaufenthalt hat Oceania Kosten in Höhe von 40 Millionen US-Dollar eingeplant.

Die zukünftige Sirena wird unter anderem mit den bekannten Oceania-Spezialitätenrestaurants Toscana und Polo Grill ausgestattet. Auch jüngere Neuerungen wie das Baristas soll es auf dem Schiff geben.

Details zu den ersten Kreuzfahrten der Sirena sollen Ende Februar 2015 bekanntgegeben werden. Reservierungen sollen dann ab dem 4. März 2015 möglich sein.

Update 26.11.2014: Der Kaufpreis für die Ocean Princess beträgt laut NCL 82 Millionen US-Dollar.

Schiffe in diesem Beitrag

Ocean PrincessBewertung: 65 %
[easy-social-share]