AIDA oder Mein Schiff
AIDAaura Norwegen Fjord
AIDAaura in den Fjorden Norwegens

Neues Sommerprogramm 2016 der AIDAaura: Ostsee, Norwegen, Island und Grönland

Ursprünglich sollte die AIDAaura im Sommer 2016 im Mittelmeer kreuzen. Nach den Terroranschlägen in der Türkei hat sich AIDA Cruises dann allerdings entschlossen die AIDAstella vom östlichem Mittelmeer in das westliche Mittelmeer zu verlegen. Hier wird sie nun an Stelle der AIDAaura kreuzen. Die Buchungen der AIDAaura sollten dabei auf die AIDAstella umgebucht werden.

Die AIDAaura hatte durch diese Veränderungen sehr kurzfristig weder ein Sommerprogramm 2016 noch jedwede Buchungen für diese Zeit. Bekanntgegeben wurde sehr schnell, dass es für das Schiff nun in den Norden gehen soll. Das kleine Kreuzfahrtschiff wird jetzt Kurs auf die Ostsee, Norwegen, Island und Grönland nehmen. Wichtigster Basishafen wird Kiel sein. Das Angebot reicht von 2-tägigen Kurzkreuzfahrten bis hin zu 21 Tage langen Reisen.

Vom Mittelmeer zum Hamburger Hafengeburtstag

Am 30. April 2016 wird die AIDAaura ab Palma de Mallorca das Mittelmeer verlassen. Ziel der 7-tägigen Kreuzfahrt ist Hamburg. Unter dem Motto „AIDA pur“ wird es hier wieder sehr viele Seetage geben. Vorgesehen ist neben fünf Seetagen lediglich der Anlauf von Southampton (London).

Dafür gibt es für die AIDAaura reichlich Begleitung durch weitere AIDA-Schiffe. So wird bereits das Auslaufen in Palma de Mallorca von der AIDAcara und AIDAstella begleitet. Vor Rotterdam kommt es dann zum Treffen mit dem neuem AIDA-Flaggschiff AIDAprima. Die gemeinsame Fahrt sowie das Einlaufen in den Hamburger Hafen pünktlich zum 827. Hafengeburtstag ist ein weiteres Highlight dieser Reise.

Ab dem 7. Mai 2016 wird die AIDAaura dann von Hamburg und Kiel aus, auf Nordeuropakreuzfahrten gehen. Unter anderem geht es nach Norwegen, in die Ostsee nach St. Petersburg oder Riga sowie nach Spitzbergen, Schottland und Island.

Zu einer weiteren besonderen Kreuzfahrt bricht die AIDAaura am 29. Juni 2016 ab Kiel auf. Ziel sind die schönsten Ziele am Polarkreis. Auf der 17-tägigen Routen sind unter anderem Anläufe von Spitzbergen, dem Nordkap, Island, und den Shetlandinseln eingeplant.

21-tägige Grönland-Kreuzfahrt

Am 30. Juli 2016 folgt dann noch ein weiteres absolutes Highlight für das AIDA-Kreuzfahrtprogramm. Ziel der 21 Tage langen Rundreise wird die größte Insel der Welt sein: Grönland. Ab Kiel führt die Route über Island nach Grönland und zurück nach Kiel. Neben Reykjavik stehen mit Sisimiut und Nuuk an der Westküste Grönlands auch zwei spannende AIDA-Erstanläufe an. Ebenfalls auf dem Programm steht die spektakuläre Passage des mehr als 100 Kilometer langen Prins Christian Sund.

Kurzkreuzfahrten

Wer einmal Kreuzfahrtluft schnuppern möchte oder einen Kurzurlaub sucht wird ebenfalls im Sommerprogramm der AIDAaura fündig. Ab/bis Kiel werden im Mai, Juni und September mehrere 2 bzw. 4 Tage lange Kurzkreuzfahrten angeboten. Auf der zweitägigen Route steht lediglich der Anlauf von Kopenhagen an. Auf den viertägigen Kreuzfahrten wird neben Kopenhagen zusätzlich Göteborg oder Oslo angelaufen.

Bis 400 Euro Frühbucherrabatt

Da die AIDAaura nun kurzfristig bei einem Buchungsstannd von „null“ anfangen muss, darf man von AIDA einige Rabatte erwarten um das Schiff zu füllen. Bis zum 31. März 2016 wird immerhin eine Frühbucher-Ermäßigung von bis zu 400,- Euro angeboten.

Schiffe in diesem Beitrag