AIDA oder Mein Schiff
MS Hanseatic Anlandung

MS Hanseatic verlässt Lloyd Werft nach dreiwöchigem Werftaufenthalt

Das Expeditionskreuzfahrtschiff MS Hanseatic von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten war für drei Wochen zu seinem turnusmäßigen Werftaufenthalt in Bremerhaven. Hier wurde aus auf der Lloyd Werft überholt und auch teilweise modernisiert.

Der Werftaufenthalt wurde für zahlreiche technische Neuerungen genutzt. So wurden die Stabilisatoren des Schiffes generalüberholt und zudem auf eine umweltfreundlichere Technik umgestellt. So werden die Stabilisatoren zukünftig mit umweltverträglichem Bio-Öl betrieben. Auch die Hauptmaschinen der MS Hanseatic über generalüberholt und sollten das Schiff so auch in den kommenden Jahren sicher über die Weltmeere bringen.

MS Hanseatic

Bei dem Expeditionsschiff wurde außerdem in der Innenausstattung der Expeditionscharakter stärker gewürdigt. Hierzu finden sich an Bord nun etwa 240 großformatige Natur- und Tieraufnahmen des Hamburger Starfotografen Michael Poliza. Sie stammen von den zahlreichen Reisen des Fotografen. Auf ihnen finden sich Motive aus der Arktis und Antarktis, aber auch aus Afrika. Ebenso sind einige spektakuläre Luftaufnahmen aus Kamtschatka zu beweundern.

Die Zeit in der Werft wurden auch für weitere kleinere Arbeiten genutzt. So wurde zahlreiche Teppiche erneuert, der Beratungsbereich wurde umgebaut und die Präsentationswände des Bordfotografen nutzen nun moderne Bildschirme.

Für die MS Hanseatic geht es am heutigem Mittwoch (21. Oktober 2015) für eine zweiwöchige Kreuzfahrt von Bremerhaven nach Teneriffa. Auf dem Routenplan stehen hier unter anderem Portsmouth, La Coruna, Leixoes, Lissabon, Portimao, Cadiz, Casablanca, Arrecife (Lanzarote), Santa Cruz (La Palma) und San Sebastian (La Gomera).

Schiffe in diesem Beitrag

MS Hanseatic in Gdynia
MS HanseaticBewertung: 90 %
[easy-social-share]