AIDA oder Mein Schiff
MS Hanseatic Anlandung

MS Hanseatic startet zur Antarktissaison 2015 \ 2016

Für die MS Hanseatic von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten geht es wieder einmal in die Antarktis. Das Expeditionsschiff befindet sich aktuell auf seiner 114. Expedition in das ewige Eis. Die Hanseatic hat hierbei bereits 1.707 Anlandungen an 116 verschiedenen Anlegestellen absolviert.

Das Schiff verfügt über die höchste Eisklasse für Passagierschiffe. Die 14 bordeigenen Zodiacs ermöglichen Anlandungen und hautnahe Erleben der antarktischen Flora und Fauna. Durch die Zodiacs und den geringen Tiefgang von 4,91 Metern können die Passagiere Gletscher, Eisberge und Pinguin-Kolonien hautnah erleben.

An Bord der MS Hanseatic finden lediglich 175 Passagiere Platz. Als einziges Expeditionsschiff ist sie vom Berlitz Cruise Guide 2016 mit fünf Sternen ausgezeichnet worden. Alle Expeditionskreuzfahrten werden von fünf Experten beleitet. Diese verfügen über unterschiedliche Fachgebiete wie zum Beispiel Geologie, Biologie, Geografie und Glazologie. Sie liefern spannende Hintergrundinformationen und bieten sowohl an Bord als auch an Land tieferen Einblick in die Ziele.

Die MS Hanseatic als auch ihr Schwesterschiff MS Bremen fahren jährlich von November bis März zu Expeditionen in die Antarktis. Für die Wintersaison 2015\2016 stehen insgesamt 11 Kreuzfahrten in das ewige Eis auf dem Programm.

Zwei Reisebeispiele für die Antarktiskreufzahrten der MS Hanseatic – allerdings breits für die Antarktissaison 2016\2017:

  • Von Ushuaia nach Ushuaia – 21. Januar bis 12. Februar 2017, 22 Tage, ab 11.990 Euro p.P. inklusive Sonderflüge
  • Von Ushuaia nach Punta Arenas – 8. Februar bis 2. März 2017, 22 Tage, ab 11.490 Euro p.P. inklusive Sonderflüge

Kreufzahrten mit der MS Hanseatic können bei e-hoi gebucht werden.

Schiffe in diesem Beitrag

MS Hanseatic in Gdynia
MS HanseaticBewertung: 90 %
[easy-social-share]