AIDA oder Mein Schiff
MS Deutschland

MS Deutschland – Mitarbeiter werden entlassen und Reisen endgültig abgesagt

Die MS Deutschland wartet weiterhin auf einen Käufer. Die Verhandlungen scheinen sich länger als erhofft hinzuziehen. Insolvenzverwalter Reinhold Schmid-Sperber hat daher heute alle geplanten Reisen der MS Deutschland abgesagt. Dies kommentiert er wie folgt:

Die Verhandlungen mit potenziellen Investoren für das Schiff sind noch immer nicht abgeschlossen. Um Gästen und Vertriebspartnern Planungssicherheit zu geben, haben wir uns nun zu diesem Schritt entschlossen.

Rückzahlung von Anzahlungen

Bereits getätigte Anzahlungen werden nun zurückerstattet. Dies wird über den Kundengeldabsicherer erfolgen. Den Gäste wird hierzu in den nächsten Tagen ein Schadenformular zugesendet.

Entlassung von Deilmann-Mitarbeitern

Verbunden hiermit ist eine noch bedauernswertere Situation. Insolvenzverwalter Schmid-Sperber musste die Belegschaft der Reederei Peter Deilmann über geplante Kündigungen informieren. Demnach soll allen 48 Beschäftigten innerhalb der gesetzlichen oder vertraglichen Kündigungsfristen gekündigt werden. 30 Mitarbeiter werden freigestellt. Mit dem Betriebsrat laufen noch Verhandlungen über einen Sozialplan. Schmid-Sperber kommentierte auch diesen Schritt:

Ich bedauere diesen Schritt persönlich sehr. Leider fehlt es uns sowohl an Beschäftigung, als auch an Geld für Löhne und Gehälter.

Weiterbeschäftigt wird hingegen die 50-köpfige Stammbesatzung der MS Deutschland. Dies sei unbedingt notwendig um den Betrieb des Schiffes sicherzustellen. So sei dies für Sicherheit und Werterhalt des Schiffes unverzichtbar. Die weitere Besatzung bestand zum Großteil aus Saisonkräften – sie werden nun natürlich nicht wieder angeheuert.

Darf man Gerüchten trauen, so verhandelt Insolvenzverwalter Schmid-Sperber mit neuen Interessenten und ein Angebot wird ernsthaft geprüft. Hoffnung besteht also noch für die MS Deutschland – auch unter diesem Namen. Ein Verkauf und Betrieb für andere Zielgruppen wird aber auch wahrscheinlicher. Für die Reederei Peter Deilmann scheint das Ende gekommen zu sein. Bestenfalls wird nun noch jemand die Marke aus der Insolvenzmasse kaufen.

Schiffe in diesem Beitrag

MS Deutschland
MS DeutschlandBewertung: 95 %
[easy-social-share]