AIDA oder Mein Schiff
MS Deutschland

MS Deutschland an US-Unternehmen verkauft

Seit einigen Monaten wird ein Käufer für das ehemalige ZDF-Traumschiff MS Deutschland gesucht. Heute kann der Insolvenzverwalter Schmid-Sperber endlich einen Erfolg vermelden. Ein US-Unternehmen wird das Kreuzfahrtschiff kaufen.

Die Übergabe der MS Deutschland ist allerdings erst für Ende Mai 2015 geplant. Der Käufer hat allerdings bereits eine Anzahlung in einer einstelligen Millionenhöhe an den Insolvenzverwalter der MS „Deutschland“ Beteiligungsgesellschaft geleistet. Ein Rückzieher scheint damit unwahrscheinlich. Den Reist des Kaufpreises muss der Käufer erst mit Übergabe des Schiffes Ende Mai leisten.

Zur Höhe des Kaufpreises wurden keine Angaben gemacht. Der Verkaufspreis wurde allerdings mit dem Gläubigerausschuss der Beteiligungsgesellschaft abgestimmt und von diesem befürwortet. Über Details zum Verkauf wurde „leider“ Stillschweigen vereinbart. Angesichts der Vielzahl der Gläubiger bleibt aber zu hoffen, dass wird zumindest noch eine ungefähre Höhe des Kaufpreises erfahren werden. Zum Beispiel wenn wir erfahren in welcher Höhe die Anleihe bedient wird.

Reinhold Schmid-Sperber (Insolvenzverwalter der MS „Deutschland“ Beteiligungsgesellschaft) kommentiert den Verkauf wie folgt:

Damit geht ein anspruchsvoller Verkaufsprozess dem Ende entgegen. Wir rechnen mit einem Abschluss der Transaktion bis Ende Mai 2015.

Zukunft der MS Deutschland

In der Pressemitteilung zum erfolgreichem Verkauf äußert sich Schmid-Sperber auch dazu, welche Zukunftspläne der Käufer mit dem Schiff hat. Demnach soll das Kreuzfahrtschiff weiterhin unter dem Namen MS Deutschland eingesetzt werden. Ebenso soll ein Großteil der Besatzung übernommen werden.

Man darf gespannt sein, wer der Käufer nun letztlich ist. Ebenso stellt sich die Frage ob dieser das Schiff selber betreiben wird oder nicht eher einen Veranstalter mit ins Boot holt. In Deutschland könnten hier Phoenix Reisen und FTI Cruises in Frage kommen. Cruise and Maritime Voyages (CMV) ist vielleicht der hier wahrscheinlichste Partner-Kandidat. Dem unbekanntem Käufer werden bereits Kontakte zu einem britischem Anbieter nachgesagt. Auf dem deutschem Markt ist CMV zudem bereits unter der Marke Transocean aktiv und hat unter anderem die MS Astor im Programm.

Schiffe in diesem Beitrag

MS Deutschland
MS DeutschlandBewertung: 95 %
[easy-social-share]