AIDA oder Mein Schiff

Meinungen zum Namen der „Mein Schiff“ gehen weit auseinander

Tui Cruises - Mein Schiff - Außendesign FrontAm Mittwoch hat TUI Cruises viele Kreuzfahrtfans mit dem Namen für das erste TUI Cruises-Schiff überrascht. Die Wahl fiel nach einem Namenswettbewerb auf „Mein Schiff“. Viele Teilnehmer hatten diesen Namen vorgeschlagen, der bereits seit einigen Monaten zur Bewerbung des Schiffes verwendet wird. Zweifellos ein ungewöhnlicher Name für ein Kreuzfahrtschiff. Wie kommt er Name bei den potenziellen Passagieren an?

Im offiziellem MeinSchiff-Blog wird eine lebhafte Diskussion über den Namen geführt. Eine Zählung unsererseits hat gezeigt, dass 47 Kommentierer vom Namen enttäuscht sind, während sich lediglich 32 begeistert zeigen. Häufig wird von den Enttäuschten vorgebracht, dass der Name grammatikalisch nur schwierig zu verwenden ist, gegenüber Bekannten erklärungsbedürftig ist und insgesamt einfallslos sei. Außerdem stellen einige die Vermutung an, dass der Name schon von vornerein feststand und die Namensfindung nur Makulatur war bzw. ein Marketinggag. Auf der anderen Seite argumentieren die Befürworter, dass der Name genau ausdrückt was sie von solch einem Urlaub erwarten – eine Kreuzfahrt, die das Gefühl vermittelt, wirklich auf dem eigenem Schiff zu sein. Außerdem sei der Name etwas besonderes im einerlei der vielen Schiffsnamen. TUI Cruises hat mit einem Kommentar auf die viele Kritik am Namen reagiert:

Den Geschmack von Jedermann mit unserem Schiffsnamen zu treffen, wäre uns nur gelungen, wenn wir uns für einen langweiligen, landläufigen Schiffsnamen entschieden hätten. Wir haben uns einer Vielzahl von Teilnehmern unseres Namenswettbewerb angeschlossen und werden unser Schiff am 15. Mai auf den Namen „Mein Schiff“ taufen.

Die Menschen, die das erste Schiff unserer Flotte „Mein Schiff“ nennen wollten, haben im Namenswettbewerb häufig argumentiert, dass der persönliche und individuelle Charakter des Schiffes auch nach außen getragen werden soll. Und welcher Name passt hier besser, als „Mein Schiff“.

Es ist sicherlich mutig, zu behaupten, dass der Name der ideale ist. Es drückt aber das aus, worauf unsere Gäste gewartet haben: Ein Kreuzfahrtprodukt, von dem man behaupten kann: Dies ist genau das, worauf ich gewartet habe. Also ist es mein Produkt, wie für mich gemacht, oder – einfacher ausgedrückt – „Mein Schiff “.

Aber auch in einer ganzen Reihe von anderen Kreuzfahrtblogs und -foren wird das Thema heiß diskutiert. Auch hier gehen die Meinungen weit auseinander. Ein viel diskutiertes Thema sind auch die Namen für weitere Schiffe der TUI Cruises. Sollen doch auf die Mein Schiff noch 2 weitere folgen. Wie diese aber im Einklang mit der „Mein Schiff“ benannt werden können, hinterlässt bei vielen ein großes Fragezeichen. Raoul Fiebig schlägt im im Kreuzfahrten-Treff-Forum im Scherz folgendes vor:

…und die Neubauten werden dann „Dein Schiff“ und „Sein Schiff“ (wahlweise „Ihr Schiff“) heißen, die nächste Generation dann „Unser Schiff“.

Es bleibt abzuwarten wie sich die „Mein Schiff“ in einem allgemein schwierigem Tourismus-Umfeld schlägt. Aber schon jetzt kann man wohl festhalten, dass man mit „Mein Schiff“ einen Namen gewählt hat, der sich einprägt und der zum Diskutieren einläd bzw. gradezu auffordert. Um das Schiff erst einmal bekannt zu machen, dürfte dies eine sehr gute Wahl sein. Am Ende wird dann aber wohl entscheidend sein, was auf dem Schiff geboten wird. Wenn die erbrachte Leistung top ist, rückt der Name des Schiffes sicherlich in den Hintergrund.

Schiffe in diesem Beitrag