AIDA oder Mein Schiff

Legt die TS Maxim Gorkiy als Hotelschiff in Travemünde an?

Wie die Lübecker Nachrichten berichten, scheint der Kampf um eine Zukunft der TS Maxim Gorkiy noch nicht beendet zu sein. Dem traditionsreichem Kreuzfahrtschiff droht der Hochofen. Eine Hamburger Investoren-Gruppe bemüht sich bereits seit einiger Zeit um eine Zukunft für das Schiff. Eine Nutzung als Hotelschiff im Hamburger Hafen war im Gespräch. Investoren und Stadt konnten sich jedoch nicht auf einen Liegeplatz einigen. Ein Hauptproblem stellen wohl die enormen Kosten eines solchen Liegeplatzes dar. So sieht man in Travemünde wohl einen Ersatz – und wohl auch eine letzte Chance.

Die TS Maxim Gorkiy wurde 1968 von der Deutschen Werft auf Finkenwerder als „TS Hamburg“ gebaut. Da das Schiff bereits vor einiger Zeit an eine indische Abwrackfirma verkauft worden sein soll, drängt die Zeit. Derzeit soll die TS Maxim Gorkiy noch in Piräus auf Reede liegen.

Schiffe in diesem Beitrag

TS Maxim GorkiyBewertung: 80 %
[easy-social-share]