Warning: Declaration of jojos_widget_buchung_sidebar::widget() should be compatible with WP_Widget::widget($args, $instance) in /kunden/225083_26871/webseiten/volleFahrtVorausDe/wp-content/plugins/jojos-widget-buchung-sidebar/jojos-widget-buchung-sidebar.php on line 280
Harmony of the Seas - Erste Infos zu Angeboten an Bord
AIDA oder Mein Schiff
Harmony of the Seas

Harmony of the Seas – Erste Infos zu Angeboten an Bord

Royal Caribbean International hat erste Details zur Harmony of the Seas bekanntgegeben. Das Schiff wird im April 2016 vom Stapel laufen. Sie wird ein Schwesterschiff zur Oasis of the Seas und Allure of the Seas. Wird allerdings etwas größer und damit ab 2016 den Titel des größten Kreuzfahrtschiffes der Welt für sich beanspruchen können. Die Harmony of the Seas wird mit 227.000 BRZ über 16 Decks verfügen und bei Doppelbelegung 5.479 Gäste in 2.747 Kabinen beherbergen.

Auch auf dem neuem Schiff der Oasis-Klasse wird es die sieben bekannten Lifestyle-Areale geben. Royal Caribbeans sieben Lifestyle-Areale an Bord sind der Central Park, der Boardwalk, die Royal Promenade, der Pool- und Sportbereich, der Vitality at Sea Spa und Fitness Center sowie der Entertainment Place und die Youth Zone. Zum erstem Mal finden sich an Bord der Royal Caribbean-Flotte auch drei mehrstöckige Wasserrutschen. Das Rutsch-Erlebnis findet über dem zehn Decks weiter unten liegenden Central Park statt. Eine Rutsche besteht u.a. aus einer Art Champagnerschale, die die Gäste aller Altersgruppen herabwirbelt.

Auf der Royal Promenade findet sich die bereits durch die Quantum-Klasse bekannte Bionic Bar. Auch auf der Harmony of the Seas werden zwei Roboter-Barkeeper Cocktails mixen und gleichzeitig zu passenden Beats tanzen. Auch auf der Harmony of the Seas wird es WOW-Bänder mit RFID-Technologie geben. Mit diesen kann die Kabinentür geöffnet – ebenso kann sich zum Bezahlen als auch Reservieren verwendet werden. Auch bei diesem Neubau setzt Royal Caribbean auf die Verfügbarkeit von schnellem Internet auf hoher See. So sollen Videostreaming, Skypen mit Familie und Freunden sowie die Nutzung von Social Media ermöglicht werden.

Harmony of the Seas Deck und Central Park

Blick auf Deck und Central Park der Harmony of the Seas

Gegenüber ihren Schwesterschiffen werden einige der Kabinenkategorien größer ausfallen. Innenkabinen sind zudem mit virtuellen Balkonen ausgestattet und für Alleinreisende gibt es Studio-Kabinen. Suiten-Gäste dürfen sich auf neue exklusive Bereiche wie eine eigene Suite Lounge, das Restaurant Coastal Kitchen sowie ein exklusives Full-Service-Sonnendeck namens Suite Sun Zone freuen. Auch für die jüngeren Gäste wird es zahlreiche Angebote gehören. Dazu gehören ein handgefertigtes Karussell, ein Kletterspielplatz sowie eine Spielarkade auf dem Boardwalk.

Auch das noch recht junge Dynamic Dining-Konzept von Royal Caribbean wird von Anfang an auf der Harmony of the Seas Einzug halten. Den Gästen soll so ein umfangreiches und vielfältiges kulinarisches Erlebnis mit noch mehr Auswahl und Flexibilität geboten werden. Die Passagiere können aber auch die Classic-Option mit traditionellem Dinner wählen. Sie ermöglicht es zwischen zwei Essenszeiten in den im Preis inbegriffenen Restaurants zu wechseln. So bleiben Sitznachbarn und Kellner Abend für Abend dieselben. Zu den neuen neuen Spezialitätenrestaurants zählen Izumi Hibachi & Sushi mit japanischen Teppanyaki-Speisen sowie das Sabor Modern Mexican Restaurant.

Für den März hat Royal Caribbean International Informationen zu den Routen der Harmony of the Seas angekündigt.

Schiffe in diesem Beitrag

[easy-social-share]