AIDA oder Mein Schiff
mcruise 2017

Erste deutschsprachige Gay-Kreuzfahrt findet 2017 mit der Jewel of the Seas statt

Vom 3. bis zum 10. September 2017 wird die erste deutschsprachige Gay-Kreuzfahrt auf der Jewel of the Seas stattfinden. Die blu Mediengruppe und Royal Caribbean Cruises haben eine entsprechende Kooperation geschlossen. Gemeinsam wollen sie „mCruise“ als neue Event-Marke etablieren.

mCruise beabsichtigt bekannte Künstler der Community und beliebte DJs der angesagtesten Partys an Bord zu bringen. Zum Programm werden große Shows im bordeigenen Theater mit fast 1.000 Plätzen gehören. Außerdem atemberaubende Akrobatik, Live-Musik und Kleinkunst in den zahlreichen Lounges an Bord. Das schwimmende Resort bietet mehrere Restaurants, weite Deckflächen, einen Außenpool, zahlreiche Whirlpools und einen großen Wellness- und Fitness-Bereich. Der Innenpool verfügt über ein Glasdach, das bei schönem Wetter geöffnet werden kann.

Ziel der Kreuzfahrt wird das westliche Mittelmeer sein. Von Rom wird es über Korsika und die französische Côte d’Azur nach Barcelona gehen. Es folgen die Balearen mit einem Anlauf von Ibiza und vor der Rückkehr nach Rom noch ein Seetag. Mit Barcelona und Ibiza sind für zwei Häfen Aufenthalte mit Übernachtung im Hafen eingeplant. So wird das pulsierende Nachtleben erkundet werden können.

Olaf Alp (Verleger der blu Mediengruppe):

Wir freuen uns in Royal Caribbean einen Partner gefunden zu haben, der zu den innovativsten Anbietern weltweit gehört. Das ermöglicht es uns der Community ein einmaliges Erlebnis auf See zu bieten.

Dr. Jörg Rudolph (General Manager Royal Caribbean Cruises für Deutschland, Österreich und die Schweiz):

Royal Caribbean ist stolz, im zweitgrößten Kreuzfahrtmarkt weltweit ein solches Produkt mit dem Marktführer blu zu entwickeln.

Für die Vermarktung holt man sich noch DERTOUR mit ins Boot. Dort wird man die Kreuzfahrt unter anderem über seinen Spezialkatalog anbieten.

mcruise 2017

Die Jewel of the Seas wurde 2004 in Dienst gestellt. Sie wurde in Deutschland von der Papenburger Meyer Werft gebaut. Im kommendem Frühjahr wird sie modernisiert. Auf ihren zwölf Decks finden bis zu 2.100 Passagiere Platz.

Preislich soll diese 7-tägige Kreuzfahrt zu Frühbucher-Preisen ab 899,- Euro pro Person angeboten werden. Im Reisepreis sind alle Mahlzeiten im Hauptrestaurant und dem Windjammer-Buffet an Bord, Eistee oder hauseigene Limonade sowie Kaffee und diverse Teesorten inkludiert. Zusätzlich wird es auch das Angebot „Ultimate-All-inklusive“ geben. Hier werden fast alle alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränke im Reisepreis enthalten sein. Gäste der Suiten an Bord der Jewel of the Seas erhalten dieses Paket bereits als Teil ihrer Buchung.

Noch kann die Kreuzfahrt nicht gebuht werden. Aktuelle Informationen gibt es auf mcruise.eu.

Schiffe in diesem Beitrag

Jewel of the Seas im Hafen von Warnemünde
Jewel of the SeasBewertung: 95 %
[easy-social-share]