AIDA oder Mein Schiff
Aida Costa Pepper Roboter

Emotionale Roboter Pepper für AIDA- und Costa-Schiffe

Aida Costa Pepper emotionaler Roboter

Emotionaler Roboter Pepper

Die Costa Group un dide französische Firma Aldebaran haben eine exklusive Vereinbarung in Millionenhöhe zur Verwendung von Robotern der Marke „Pepper“ geschlossen. Die Roboter sollen in der Lage sein, die wichtigsten menschlichen Emotionen zu lesen.

Bei der Costa Group erhofft man sich eine Bereicherung des Gästeerlebnisses. Daneben sollen die Roboter aber auch Hilfe und Unterhaltung an Bord bieten. Bisher wurde der Roboter bereits auf der AIDAstella getestet und konnte dort Seetauglichkeit im Dialog mit Gästen und der Crew unter Beweis stellen.

Im Frühjahr werden nun die ersten „Peppers“ auf der AIDAprima sowie der Costa Diadema eingesetzt. Sie sollen den Gästen beim Einchecken helfen sowie Orientierung an Bord geben. Auch Restaurantempfehlungen, Veranstaltungs- und Ausflugstipps sollen sie geben. Dies wird in Deutsch, Englisch oder Italienisch möglich sein. Bis zum Sommer 2016 werden so zahlreiche Roboter an Bord der Costa- und AIDA-Schiffe gehen.

Pepper ist ein 1,2 Meter großer Roboter und wiegt 28 kg. Er kann über 17 Gelenke „graziöse“ Bewegungen ausführen. Über 3 omnidirektionale Laufräder kann er sich flexibel bewegen. Über eine 3D-Kamera kann er Menschen und ihre Bewegungen erkennen und so mit ihnen interagieren. Er verfügt außerdem über einen 10 Zoll großen Touchscreen.

Vorgestellt wurde der Roboter von SoftBank und Aldebaran erstmals im Juni 2014. Als erster humanoider Roboter der Welt, ist er in der Lage die wichtigsten menschlichen Emotionen zu erkennen, seine Umwelt zu berücksichtigen und proaktiv zu handeln.

Stimmen

Michael Thamm (CEO der Costa Gruppe):

Mit dem Einsatz von emotional interagierenden Robotern an Bord unserer Kreuzfahrtschiffe beweisen wir erneut unsere große Innovationsfähigkeit. Für uns ist dies ein wichtiger Schritt in die digitale Zukunft unserer Kreuzfahrtmarken. Ich bin mir sicher, unsere Gäste werden Pepper lieben.

Fumihide Tomizawa (President of Aldebaran and SoftBank Robotics Corp):

Ich bin sehr glücklich, dass uns die Costa Gruppe diese Chance gegeben hat. Pepper wurde geschaffen, um mit Menschen zu interagieren, ihren Emotionen und Bedürfnissen. Wir hoffen, dass er das Urlaubserlebnis von AIDA und Costa Gästen weiter vervollkommnen wird.

Einschätzung

Es bleibt abzuwarten ob hier wirklich ein größerer Nutzfaktor entsteht. Insbesondere in Bezug auf die Antwortqualität bin ich ein wenig skeptisch. Hier erwarte ich wenig mehr als „vorprogrammiertes“. Unklar ist mir auch, wie man als normal großer Mensch mit einem nur 1,2 Meter großem Roboter vernünftig kommunizieren soll bzw. das Tablet ablesen kann.

Schiffe in diesem Beitrag

[easy-social-share]