AIDA oder Mein Schiff
AIDAprima Aufriss

Elf neue Kreuzfahrtschiffe 2016: Von AIDAprima bis Mein Schiff 5

Auf unseren Rückblick auf das Jahr 2015 folgt nun der Ausblick auf das Jahr 2016. Hier stehen die zahlreichen Kreuzfahrtschiffneubauten im Vordergrund. Im startendem Jahr können wir uns auf insgesamt 11 neue Hochseekreuzfahrtschiffe freuen.

AIDAprima ab Frühjahr 2016?

AIDAprima

AIDAprima

Kommt sie oder kommt sie nicht? Wir würden uns mal festlegen und gehen davon aus, dass die AIDAprima dieses Jahr fertig wird. Es sollte auch reichen um die nun angebotenen Kreuzfahrten ab Ende April fahren zu können. AIDA Cruises bietet die erste Kreuzfahrt weiterhin mit Abfahrt 30. April 2016 zur Buchung an.

Interessante Fragen sind, ob AIDA zuvor noch Kreuzfahrten mit der AIDAprima anbieten kann oder ob das Schiff die Strecke Japan bis Hamburg größtenteils ohne Passagiere befahren muss. Es bleibt in jedem Fall spannend.

Trotz aller Verzögerungen beim Bau – wir freuen uns auf die AIDAprima. Das Schiff wird zahlreiche neue Angebote und spannende Entertainmentbereiche auf den deutschen Markt bringen. Hierzu gehören die Infinity-Pools auf Deck 8 und das Activity-Deck Four Elements. Außerdem wird die AIDAprima als erstes Kreuzfahrtschiff ganzjährig von Deutschland aus in See stechen. Zu den Winterangeboten wird eine 200 Quadratmeter große Eisbahn gehören.

Mehr Informationen zur AIDAprima.

AIDAprima-Schwesterschiff im Herbst?

Ursprünglich wurde das Schwesterschiff der AIDAprima für den Herbst des Jahres 2016 erwartet. Bisher hat AIDA Cruises allerdings weder einen Namen bekanngegeben, noch kann das Schiff gebucht werden. Nach den Verzögerungen bei der AIDAprima darf man sicherlich auch hier eine Verögerung vermuten. Aus den Fehlern bei der AIDAprima dürfte man aber gelernt haben und diese etwas kürzer ausfallen. So wirklich rechnen wir mit dem Schiff in diesem Jahr derzeit aber nicht.

Mehr Informationen zum AIDAprima-Schwesterschiff.

Viking Sea kommt Anfang 2016

Viking Star

Viking Star

Mit der Viking Star ist der usprüngliche Flußkreuzfahrtenanbieter Viking River Cruises im Jahr 2015 bereits auf die Hochsee expandiert. 2016 wird die Flotte mit der Viking Sea bereits um den zweiten Neubau erweitert. Mit neuen Schiffen in den Jahren 2017, 2018 und 2020 wird man auch in den kommenden Jahren mit einem hohem Tempo auf die Hochsee expandieren. Mit 47.800 BRZ handelt es sich um „relativ“ kleine Schiffe.

Mehr Informationen zur Viking Sea.

Carnival Vista

Carnival Vista SkyRide SkyCourse

Carnival Vista SkyRide und SkyCourse

Carnival Cruise Lines lässt die Carnival Vista von Fincantieri in Italien bauen. Das 135.500 BRZ-Schiff wird daher ihre erste Kreuzfahrtsaison ab Mai in Europa verbringen und das östliche und westliche Mittelmeer befahren. Im Oktober geht es für das Schiff dann über den Atlantik in die Karibik.

An Bord der Carnival Vista wird es sehr zahlreiche Entertainmentsangebote geben. Dazu gehören SkyRide, SkyCourse und ein Wasserpark. Auf dem SkyRide muss der Gast selber in die Pedalen treten. Abenteurer werden liegend eine 240 Meter lange Strecke absolvieren können. Diese führt sie in eine Höhe von bis zu 45 Meter über dem Meer und gewährt so einen tollen Panoramablick.

Mehr Informationen zur Carnival Vista.

Genting Dream

Genting Dream

Genting Dream

Erst kürzlich hat Genting Hong Kong die neue Kreuzfahrtreederei Dream Cruises angekündigt. Die Genting Dream wird das erste Schiff der neuen Reederei werden. Ziel ist es den asiatischen Markt zu bedienen. Die Genting Dream wird von der Papenburger Meyer Werft gebaut und soll im November 2016 abgeliefert werden. Das 150.000 BRZ-Schiff wird die Werft also im Herbst 2016 verlassen und sicherlich wieder einige Schaulustige nach Papenburg und an die Ems locken.

Mehr Informationen zur Genting Dream.

Das neue größte Kreuzfahrtschiff der Welt: Harmony of the Seas

Harmony of the Seas Ultimate Abyss

Harmony of the Seas Ultimate Abyss

Mit der Harmony of the Seas lässt Royal Caribbean International eines der Highlights des Jahres 2016 von STX France bauen. Die Harmony of the Seas wird zwar im Kern ein Schwesterschiff zur Oasis of the Seas, durch einige bauliche Erweiterungen wird es diese aber in der Größe noch einmal übertreffen. Somit wird die Harmony of the Seas mit ihren 227.700 BRZ bald das größte Kreuzfahrtschiff der Welt sein. Oasis of the Seas und Allure of the Seas kommen auf 225.282 BRZ.

Ein großes Schiff hat natürlich auch viel Platz für außergewöhnliche Angebote. Auf der Harmony of the Seas werden Rutschen aller Art ein großes Thema werden:

Mehr Informationen zur Harmony of the Seas.

Juli 2016: Mein Schiff 5

Mein Schiff 5 Bosporus Snackbar

Snackbar Bosporus

Bei TUI Cruises wird man mit der Mein Schiff 5 den dritten Neubau in Empfang nehmen. Die Mein Schiff 5 soll am 15. Juli 2016 vor Lübeck-Travemünde getauft werden. Im Vergleich zu ihren beiden Schwesterschiffen wird es einige kleine Änderungen geben. Zu den Neuheiten zählen die Café Bar, Lagune mit Außenpool, Osteria und das Restaurant Schmankerl.

Taufe und Jungfernfahrt der Mein Schiff 5 sind bereits ausgebucht. Als erste nicht ausgebuchte Kreuzfahrt wird die Route „Jungfernfahrt Ostsee Baltikum mit Helsinki I“ vom 16. bis 24. Juli 2016 angeboten.

Mehr Informationen zur Mein Schiff 5.

MS Koningsdam

MS Koningsdam Ausdockung

MS Koningsdam Ausdockung

Zuletzt hatte Holland America Line (HAL) im Jahr 2010 mit der MS Nieuw Amsterdam einen Neubau in Empfang genommen. 2016 folgt mit der MS Koningsdam nach einigen Jahren Pause nun wieder ein Neubau. Das erste Schiff der Pinnacle-Klasse wird von Fincantieri in Italien gebaut. Es kommt auf 99.500 BRZ und ist damit das neue Flaggschiff von Hal. Die Ablieferung ist für den April 2016 geplant. 2018 folgt dann ein bisher noch namenloses Schwesterschiff.

Mehr Informationen zur MS Koningsdam.

Ems-Überführung im Frühjahr: Ovation of the Seas

Anthem of the Seas

Ovation of the Seas

Die Ovation of the Seas ist das dritte Schiff der Quantum-Klasse. Sie folgt auf die Quantum of the Seas und Anthem of the Seas. Royal Caribbean International lässt das 167.800 BRZ-Schiff von der Papenburg Meyer Werft bauen. Sie soll im Frühjahr 2016 an die Reederei übergeben werden. Man darf sich also auf die Ausdockung sowie Ems-Überführung im kommendem Frühjahr freuen.

Zahlreiche Attraktionen der vorhergehenden Schwesterschiffe werden ihren Weg auch auf die Ovation of the Seas finden. Dazu gehören der Fallschirmsprung-Simulator Ripcord, die Aussichtsglaskugel North Star oder der Sportkomplex Sea Plex mit Autoscooter und Roller-Skating-Bahn.

Mehr Informationen zur Ovation of the Seas.

Seabourn Encore

Seabourn Encore

Seabourn Encore

Mit nur 40.350 BRZ wird Seabourn Cruise Line mit der Seabourn Encore das kleinste neue Hochseekreuzfahrtschiff des Jahres 2016 in Dienst stellen. Für ein Luxus-Kreuzfahrtschiff ist es aber schon eine relativ normale Größe.

Mehr Informationen zur Seabourn Encore.

Seven Seas Explorer

Seven Seas Explorer

Seven Seas Explorer

Die Seven Seas Explorer wird mit 54.000 ein klein wenig größer als die Seabourn Encore. Auch hier handelt es sich um ein Schiff für das Segment Luxuskreuzfahrten.

Mehr Informationen zur Seven Seas Explorer.

Einschätzung

Ganz besonders gespannt sind wir natürlich auf die AIDAprima. Wie die Mein Schiff 5 richtet sie sich an den deutschsprachigen Markt, aber als neue Schiffsklasse gibt es hier natürlich besonders viel neues zu entdecken. Daneben wird sicherlich die Harmony of the Seas einige Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Wer sich für die Neubauten über das Jahr 2016 hinaus interessiert, wird in unserer laufend aktualisierten Liste aller Kreuzfahrtschiff-Neubauten fündig. Diese reicht aktuell bis in das Jahr 2022 mit einem Neubauauftrag von Virgin Cruises.

Schiffe in diesem Beitrag

Carnival Vista
Carnival VistaBewertung: 72 %
Genting Dream
Genting DreamBewertung: 72 %
Harmony of the Seas
Harmony of the SeasBewertung: 72 %
MS Koningsdam
MS KoningsdamBewertung: 100 %
Ovation of the Seas
Ovation of the SeasBewertung: 100 %
Seabourn Encore
Seabourn EncoreBewertung: 100 %
Seven Seas Explorer
Seven Seas ExplorerBewertung: 100 %
Viking SeaBewertung: 100 %
[easy-social-share]