Warning: Declaration of jojos_widget_buchung_sidebar::widget() should be compatible with WP_Widget::widget($args, $instance) in /kunden/225083_26871/webseiten/volleFahrtVorausDe/wp-content/plugins/jojos-widget-buchung-sidebar/jojos-widget-buchung-sidebar.php on line 280
Crystal River Cruises: Flußkreuzfahrten-Einstieg mit zwei 70 Suiten-Schiffen
AIDA oder Mein Schiff
Konzept Crystal River Cruises

Crystal River Cruises: Flußkreuzfahrten-Einstieg mit zwei 70 Suiten-Schiffen

Crystal Cruises hat erste Details zu seinem Einstieg in das Geschäft mit Flußkreuzfahrten veröffentlicht. Im vergangenem Monat hatte man nicht nur angekündigt von der Bremerhavener Lloyd Werft neue Hochseekreuzfahrtschiffe bauen zu lassen, sondern dort sollen auch zwei Flußkreuzfahrtschiffe entstehen. Das erste Flußkreuzfahrtschiff soll Ende März 2017 fertig sein.

Die neuen Flußkreuzfahrtschiffe sollen ein „Yacht-ähnliches“ Design bieten und große Bereiche für die Passagiere sowie ein hohes Platz-pro-Passagier-Verhältnis bieten. Man möchte in diesem Punkt alle anderen Flußkreuzfahrtschiffe übertreffen. Geboten wird außerdem der „All-Inclusive 6-Sterne-Service“ von Crystal. Zudem möchte man an das traditonelle Geschäft mit Flußkreuzfahrten neu herangehen.

Die Schiffe werden mit 70 Luxus-Suiten ausgestattet. Der Großteil kommt auf eine Größe von 23 Quadratmetern. Zu ihrer Ausstattung gehören ein begehbarer Kleiderschrank, amerikanische Kingsize-Betten und Badezimmer mit zwei Waschbecken. An Bord wird es außerdem zwei 47 Quadratmeter große Penthouse-Suiten geben.

Crystal River Cruises Suite

Zu den öffentlichen Bereichen gehört der „Palm Court“ mit Tanzfläche und Glasdach sowie ein Fitness- und Spa-Bereich.

Ab Anfang Dezember 2015 sollen die Routen und Preise bekanntgegeben werden. Ab dann soll auch gebucht werden können. Geplant ist die Zeiten in den Häfen zu maximieren um hier umfangreiche Landausflüge und -erkundungen zu ermöglichen. Zudem möchte man von den traditionellen Routen abweichen um eine Anhäufung von Flußkreuzfahrtschiffen in einem Hafen aus dem Weg zu gehen.

Jürgen Kutzer – Geschäftsführer beim langjährigem Crystal-Vertriebspartner Aviation & Tourism International – kommentiert die Planungen:

Die Schiffe werden auf den großen Flüssen Europas unterwegs sein. Ihre Reiserouten und Zeiten werden logistisch bestens und mit hoher Perfektion ausgearbeitet sein, sodass ein optimales Verhältnis zwischen Fahrt und Besichtigung hergestellt wird, um die große Vielfalt von Städten und Landschaften in Europa allen Gästen sehr nahe zu bringen. Dabei wird Crystal auch Destinationen berücksichtigen, die eher ungewöhnlich und auch mit Segaways oder E-Bikes zu erkunden sind. Ein Tenderboot kann Passagiere außerdem zu Orten bringen, die das Schiff selbst nicht anlaufen kann.

[easy-social-share]