AIDA oder Mein Schiff
AIDAprima

AIDAprima: Zwischenstopp in Cadiz mit Werftaufenthalt

Die AIDAprima hat mittlerweile europäische Gewässer erreicht. Sie hatte sich am 14. März 2016 von Japan auf den Weg nach Hamburg gemacht. Am 20. März erreichte sie mit Singapur ihre erste Zwischenstation. Es folgte der Anlauf von Salalah im Oman und am 4. April die Passage des Suez-Kanals. Nach einer weiteren Zwischenstation in Limassol auf Zypern hat sich die AIDAprima auf den Weg zum nächstem Etappenziel gemacht: Cadiz.

Auf dem Weg in das spanische Cadiz wird die AIDAprima die Inseln Malta und Sardinien sowie die Straße von Gibraltar passieren. Eine Strecke von rund 1.991 nautischen Meilen.

In Cadiz wird die AIDAprima am frühem Morgen des 11. April 2016 erwartet. Hier wird das Kreuzfahrtschiff am Kai der Navantia-Werft festmachen. Hier möchte man das Schiff für die bevorstehende Taufe hübsch machen. So sollen die Außenbereiche auf Hochglanz gebracht werden und zudem noch letzte Feinschliffarbeiten durchgeführt werden.

Nach vier Tagen wird die AIDAprima dann Cadiz am 15. April wieder verlassen. Die nächsten Stationen werden werden Lissabon (16. April) und Rotterdam (19. April) sein. Am 21. April soll das neue AIDA-Flaggschiff dann in seinen zukünftigen Heimathafen Hamburg einlaufen.

Ab dem 30. April 2016 wird Hamburg der Start- und Zielhafen für siebentägige Rundreisen sein. Ziel der AIDAprima werden die schönsten Metropolen Westeuropas sein. Vorher wird sie vom 25. bis 29. April 2016 noch auf eine Vorkreuzfahrt gehen.

Die Taufe wird am 7. Mai 2016 in Hamburg stattfinden. Der Rahmen wird der diesjährige Hamburger Hafengeburtstag sein. Taufpatin wird die 13-jährige Schauspielerin Emma Schweiger sein.

Schiffe in diesem Beitrag

[easy-social-share]