AIDA oder Mein Schiff

AIDAluna passiert die Ems – erste Probefahrt von Emden in die Nordsee steht bevor

Ausdocken der AIDAlunaDie AIDAluna hat ihren Weg über die Ems von Papenburg nach Emden erfolgreich absolviert. Gegen 12 Uhr wurde mit der Dockschleuse in Papenburg das erste Nadelöhr der Reise passiert. Es folgten die Friesenbrücke in Weener und die Jann-Berghaus-Brücke. Das Emssperrwerk Gandersum wurde schließlich gegen 21:30 Uhr erreicht. Am Emskai in Emden konnte die AIDAluna schließlich am frühem Sonntagmorgen festmachen.

Einige Impressionen der Ems-Überführung der AIDAluna:

In Emden wird das 69.200 BRZ große Schiff nun mit den letzten Möbelstücken ausgestattet. Außerdem wird Proviant und Hotelequipment an Bord genommen. Es folgt die technische und nautische See-Erprobung in der Nordsee. Die Meyer Werft wird die AIDAluna schließlich am 16. März offiziell an AIDA Cruises übergeben. Nach eine Jungfernfahrt von Hamburg nach Palma de Mallorca, folgt hier ein großes Taufevent. Das internationale Topmodel Franziska Knuppe wird hier die AIDAluna am 4. April unter den Augen vieler Ehrengäste, Stars und Passagieren taufen.

Weitere spektakuläre Ems-Überführungen von AIDA-Schiffen werden folgen. Die AIDAblu befindet sich bereits im Bau wird ihre Reise über die Ems im kommendem Jahr antreten. 2011 und 2012 folgt jeweils ein weiteres Schiff.

Schiffe in diesem Beitrag

[easy-social-share]

2 Kommentare

  1. Es lohnt sich immer die Überfahrt von Papenburg zur Nordsee anzusehen. Man kann es nicht beschreiben, man muß es gesehen haben, einfach fantastisch. Viel Schiff und wenig Ems – ein riesiges Schiff – wie ein Hochhaus fährt es an einem vorbei. Auch eine Besichtigung der Werft in Papenburg ist empfehlenswert.
    Hinfahren und ansehen, es wird keiner davon enttäuscht sein.

    Weiterhin viele Schiffe aus der Meyer – Werft-
    Klaus Meyer

  2. Wirklich beeindruckend wie dieser Klotz durch dieses Bächlein manövriert wird. Kann man sich für Überführungsfahrten als Passagier irgendwo anmelden? Würde mich über Antworten freuen.

    Gruß
    Rufus