AIDA oder Mein Schiff
AIDAstella
AIDAstella

AIDA streicht die Türkei-Anläufe der AIDAstella und routet sie in das westliche Mittelmeer um

AIDA Cruises reagiert auf die angespannte Sicherheitslage in der Türkei und streicht durch die AIDAstella geplante Anläufe. Dieses begründet man mit den zahlreichen Anfragen von Gästen, die nun lieber in eine andere Urlaubsregion reisen möchten.

AIDAstella vom östlichem in das westliche Mittelmeer verlegt

AIDA hat die AIDAstella gleich komplett aus dem östlichem Mittelmeer abgezogen. Stattdessen wird das Schiff nun vom 30. April 2016 bis zum 22. Oktober 2016 die 7-tägigen Kreuzfahrten der AIDAaura im westlichen Mittelmeer ab Mallorca übernehmen. Die den Gästen angebotenen Reisen werden nun jeweils 1 Tag später beginnen. Wer dieses Angebot so annimmt erhält 100 Euro Bordguthaben pro Person. Je nach gebuchter Kreuzfahrt ergibt sich damit folgende Änderung bzw. neue Route:

Für gebuchte Gäste der Reise „Östliches Mittelmeer“
Reserviert: 7 Tage Spanien & Frankreich mit AIDAstella
Route: Mallorca – Korsika – Cannes – Barcelona – Ibiza – Mallorca
Reisetermin: An- und Abreise jeweils Samstag statt Freitag

Für gebuchte Gäste der Reise „Ägäis ab Antalya“
Reserviert: 7 Tage Mediterrane Highlights mit AIDAstella
Route: Mallorca – Nizza/Villefranche-sur-Mer – Florenz/La Spezia – Rom/Civitavecchia – Sardinien – Mallorca
Reisetermin: An- und Abreise jeweils Samstag statt Freitag

Es besteht auch die Möglichkeit diese Route zu einem anderem Termin zu wählen. In diesem Fall kann die gebuchte Kabine aber nicht garantiert werden. Man macht außerdem noch Alternativvorschläge. Wer beim usprünglich gebuchtem Zeitraum bleibt wird der bisher gebuchte Reisepreis sowie 100 Euro Bordguthaben pro Person garantiert. Man kann sich auch für eine andere Kreuzfahrt mit Abreisedatum bis zum 30. November 2016 entscheiden. Hier gilt dann aber der aktuelle Reisepreis – das Bordguthaben würde aber auch hier gewährt.

Die Änderungswünsche werden ab Freitagm den 5. Februar 2016 entgegengenommen.

Auf einer Info-Seite führt AIDA noch einmal detailliert die Änderungen auf.

AIDAaura-Buchungen werden auf AIDAstella umgebucht

Natürlich ergeben sich hiermit auch für die gebuchten Kreuzfahrten der AIDAaura Änderungen. Die gebuchten Passagiere werden auf die AIDAstella umgebucht. Bis zum 9. Februar 2016 sollen sie eine aktualisierte Reservierungsbestätigung erhalten. Die Änderungen im Detail:

Ihre Reise: 7 Tage Spanien & Frankreich 3 mit AIDAstella
Route: Mallorca – Korsika – Cannes – Barcelona – Ibiza – Mallorca
Auf Korsika legt AIDAstella in Ajaccio statt in Propriano an.

Ihre Reise: 7 Tage Mediterrane Highlights 3 mit AIDAstella
Route: Mallorca – Nizza/Villefranche-sur-Mer – La Spezia – Rom/Civitavecchia – Sardinien – Mallorca
Statt Menorca läuft AIDAstella Sardinien an.

Auf einer Info-Seite führt AIDA noch einmal detailliert die Änderungen auf.

AIDAaura im Sommer 2016 in das Nordland

Für die AIDAaura würde damit natürlich eine Programmlücke vom 30. April bis zum 22. Oktober 2016. Details gibt es derzeit noch nicht, aber für die AIDAaura soll es im Sommer nun in das Nordland gehen. Da das Schiff nun natürlich für diesen Zeitraum völlig ohne Buchungen dasteht, könnte es hier kurzfristig einige Sonderaktionen geben.

Einschätzung

Das ist für die gebuchten Passagiere natürlich ärgerlich, aber durchaus verständlich das AIDA hier auf die Kundenwünsche eingeht. Man kann sicherlich darüber streiten ob das Sicherheitsrisiko nun wirklich so besonders hoch ist und hier die Ereignisse von Paris vorbringen. In Europa ist es auch nicht mehr unbedingt sicher. Für die meisten gehört zu einem gelungenem Urlaub aber sicherlich auch das Gefühl der Sicherheit und keine Unruhe. Für uns daher die richtige Entscheidung.

Leider macht AIDA Cruises auch diesmal nicht darauf aufmerksam, dass man natürlich kostenfrei stornieren kann. Das ist auch bei den Umbuchungen der AIDAprima auf die AIDAstella bereits negativ aufgefallen. Das ist kein absonderlich kunden- und serviceorientieres Verhalten.

Schiffe in diesem Beitrag