AIDA oder Mein Schiff

AIDA Cruises gibt 2 weitere Clubschiffe in Auftrag – neue größere Generation

AIDA Cruises LogoAktuell befinden sich für AIDA Cruises noch zwei Kreuzfahrtschiffe in Bau. Diese werden 2012 und 2013 die Flotte von AIDA auf dann insgesamt 10 Schiffe erweitern. Wie das Unternehmen mit Sitz in Rostock nun mitgeteilt hat, wurden zwei neue Schiffe in Auftrag gegeben. Diese werden im März 2015 bzw. 2016 die Flotte von AIDA erweitern.

Erstmals lässt AIDA nicht in Deutschland bauen

Aus deutscher Sicht ist es etwas bedauerlich, dass man sich diesmal nicht für die Meyer Werft in Papenburg entschieden hat. Die beiden Schiffe werden von Mitsubishi Heavy Industries in Japan gebaut werden.

Viele Details lässt AIDA bisher noch nicht raus. Die Schiffe werden auf 125.000 BRZ kommen und Platz für 3.250 Passagiere bieten. Der Preis pro Unterbett soll 140.000 Euro betragen. Das wäre dann wohl 455 Millionen Euro pro Schiff. Die aktuell noch von der Meyer Werft gebaute Generation kommt im Vergleich dazu nur auf 71.100 BRZ und bietet Platz für etwa 2.500 Passagiere.

Michael Thamm (President von AIDA Cruises) zu den Neubauten:

Die beiden Neubauten werden sowohl hinsichtlich ihrer Produktinhalte als auch in Sachen Umweltfreundlichkeit neue Maßstäbe setzen. Mit unserer Entscheidung werden wir der hohen Nachfrage nach Kreuzfahrten mit den AIDA Clubschiffen gerecht.

Mitsubishi Heavy Industries ist in den letzten Jahren zwar nicht durch den Kreuzfahrtschiffbau aufgefallen. Hatte aber bereits 2004 zwei Schiffe für die Carnival Corporation & plc gebaut. Dabei handelt es sich um die Diamond Princess und Sapphire Princess von Princess Cruises. Zu Carnival gehört auch AIDA Cruises.

[easy-social-share]