AIDA oder Mein Schiff

Aberglaube: Kein Deck 13 auf AIDA- und TUI-Schiffen, Taufe und Münzzeremonie

Freitag der 13Auch wenn die meisten Menschen Aberglauben in das Reich der Mythen verweisen würden, so richten wir uns doch trotzdem häufig doch danach.

Ein gewisses Unwohlsein tritt dann bei vielen Menschen häufig doch noch auf. Oder einfach nur die Überlegung, dass es ja nichts Schaden könne auf Nummer sicher zu gehen. Auch in der Seefahrt gibt es zahlreiche Traditionen, die man aus diesem Grunde auch heute noch pflegt.

Taufe mit Flasche

Ein neues Kreuzfahrtschiff wird getauft und dazu gehört natürlich die an der Bordwand zerschellende Flasche Sekt oder Champagner. In Schottland bevorzugt man hingegen Whisky. Dabei muss die Taufpatin eine Frau sein – ein Mann würde ein böses Omen bedeuten. Doch wehe die Flasche prallt unversehrt von der Bordwand ab. Dieses ist ein böses Omen für das Schiff. Entsprechend Mühe gibt man sich, dass bei der Taufe nichts schief gehen kann. So sollen die Flaschen schonmal präpariert sein und die Flugbahn wird nicht dem Zufall überlassen.

Wo ist das Deck 13 auf AIDA und TUI Cruises-Schiffen??

Mit der Zahl 13 ist viel Aberglaube verbunden – das bekannteste Beispiel ist der „Unglückstag“ Freitag der 13. Nicht jedes Kreuzfahrtschiff kommt auf 13 Decks – doch so einige Schiffe mit mindestens 13 Decks haben kein Deck 13. Die Nummerierung springt direkt von Deck 12 auf Deck 14. Dies ist unter anderem auf den Schiffe von AIDA Cruises, TUI Cruises und Celebrity Cruises der Fall.

Aber nicht überall hat man „Angst“ vor Deck 13. Auf den Schiffen von Royal Caribbean International gibt man sich diesem Aberglauben nicht hin.

Deck 17 auf MSC-Schiffen?

In Deutschland und vielen weiteren Ländern wird die 13 als Unglückszahl angesehen. Es gibt allerdings auch Länder in denen die 17 als Unglück bringend angesehen wird. Dies ist zum Beispiel in Italien der Fall und entsprechend wird in Gebäuden häufig auf die 17. Etage verzichtet. Ebenso sucht man in Flugzeugen der italienischen Fluglinie Alitalia vergeblich nach Reihe 17.

Auch die italienische Kreuzfahrt-Reederei MSC Kreuzfahrten geht auf diesen Glauben ein. So findet sich auf den MSC-Schiffen zwar das Deck 13 – nach einem Deck 17 wird man hingegen vergeblich suchen. Erstmals stand man bei der MSC Fantasia mit ihren 17 Decks vor dieser Entscheidung und das höchste Deck ist entsprechend Deck 18.

Glück dank Münzzeremonie

Es geht aber nicht immer nur um ein mögliches Unglück. Es gibt auch zahlreiche Traditionen die nicht nur Unglück abwenden sollen, sondern dem Schiff auch Glück bringen sollen. Dies beginnt bereits beim Bau mit der traditionellen Münzzeremonie. Hierbei werden Münzen unter den Kiel gelegt. Die Münzen verbleiben dort bis zum Abschluß dieser Bauphase. Anschließend werden sie an die Besatzung zur Aufbewahrung übergeben.

Traditionen

Machen diese dem Aberglauben entspringenden Traditionen irgendeinen Sinn? Aus vielen Blickwinkeln nicht, aber wenn sich ein paar Crewmitglieder oder Passagiere so etwas wohler fühlen, muss man sich daran auch nicht stören. Traditionen gehören schließlich auch zur Schifffahrt. Man mag sie belächeln, aber irgendwie sind sie auch ein wenig „süß“.

[easy-social-share]