AIDA oder Mein Schiff

3 Tote nach Feuer im Maschinenraum der Insignia (ehemalige MS Columbus 2)

Oceania Cruises LogoUpdate 15.12.2014: Oceania Cruises hat nun auch die kommende Kreuzfahrt der Insignia abgesagt – diese sollte am 17. Dezember starten. Als Grund nennt man, dass weitere Zeit für eine Analyse benötigt wird. Neben einem Technik-Team von Oceania untersuchen auch die Behörden vor Ort den Vorfall.

Auf der zu Oceania Cruises gehörenden Insignia ist heute im Maschinenraum ein Feuer ausgebrochen. Das Feuer brach am frühem Vormittag aus. Dabei sind leider drei Tote – ein Besatzungsmitglied und zwei externe Arbeiter – zu beklagen. Die Passagiere wurde nach dem Feuerausbruch evakuiert. Die Insignia befand sich bei Ausbruch des Feuers im Hafen von St. Lucia.

Insgesamt mussten 3 Besatzungsmitglieder und 2 externe Arbeiter ins Krankenhaus eingeliefert werden – dreien konnte leider nicht mehr geholfen werdne. Über den Zustand der zwei weiteren Besatzungsmitglieder ist nichts bekannt. Passagiere wurden nicht verletzt.

Die laufende Kreuzfahrt der Insignia wird abgebrochen. Die Passagiere werden nun zurück nach Miami befördert. Bis zur Abreise werden die Passagiere in Hotels untergebracht. Auch die Besatzung muss aktuell in Hotels nächtigen. Die MS Insignia befand sich seit dem 7. Dezember auf einer Karibikkreuzfahrt. Sie wurde am 17. Dezember zurück in Miami erwartet.

Jeweils ein Team für Gäste und Crew-Unterstützung sowie ein technisches Team haben sich von Miami auf den Weg nach St. Lucia gemacht. Die lokalen Behörden haben mit einer Untersuchung des Vorfalles begonnen.

Die MS Insignia ist auch deutsche Passagiere bekannt. Bis vor kurzem war sie für Hapag-Lloyd Kreuzfahrten als MS Columbus 2 im Einsatz. Mit einer Länge von 180 Metern und einr Vermessung von 30.277 BRZ handelt es sich um ein für heutige Verhältnisse sehr kleines Kreuzfahrtschiff. Auf der Insignia finden maximal 698 Passagiere Platz.

Schiffe in diesem Beitrag

MS InsigniaBewertung: 70 %
[easy-social-share]