AIDA oder Mein Schiff

MS Bremen – Südsee-Kreuzfahrt nach Papeete, Tahiti, Französisch Polynesien, Osterinseln und Santiago de Chile

MS Bremen Luftaufnahme
Bewertung erstellt von: Frank
Reederei: Hapag-Lloyd Cruises | Schiff: MS Bremen
Reisezeitraum: vom 01.11.2007 bis 10.11.2007

Im letzten Jahr reizte uns ein Ziel fernab anderer Kreuzfahrtgebiete: eine Expeditionreise mit der MS Bremen in Richtung Südsee. Die realtiv preisintensive Kreuzfahrt führte mit einem Flug ab/an Frankfurt im Reisemonat November nach Papeete, Tahiti, Französisch Polynesien zu den Osterninseln und schließlich nach Santiago de Chile.

Kabine 100%

Wie gewohnt buchten wir eine Außenkabine mit möbliertem Balkon und konnten die atemberaubende Sicht genießen. Die Kabine hatte eine Größe von 18 qm² war sehr gut ausgestattet mit zwei großen Einzelbetten, ein geräumiges Bad mit Dusche und WC ( sogar Bademänteln), eine Sitzgruppe mit Tisch und Sesseln sowie einem Tisch, einem Kleiderschrank sowie Minibar, TV und Telefon. Unsere Kabinennummer war auf Deck 6, Nummer 608.

Gastronomie 80%

Die Gastronomie an Bord war eigentlich ganz gut. Es gab nur eine Essenssitzung, aufgrund der realtiv kleinen Schiffe war dies auch kein Problem. Die Auswahl der Speisen war umfangreich und sehr gut, das einzige, was uns störte war, dass es keine Alternative zum Buffet Restaurant gibt. Wunderschön war das Kapitänsdinner am letzten Tag.

Drei Bars stehen den Gästen zur Verfügung. Alkoholfreie Getränke wurden zudem täglich in den Minibars auf der Kabine aufgefüllt.

Service 100%

Der Service an Bord war wirklich sehr gut. Für uns neu waren Vorträge von erfahrenen Lektoren und Reiseleitern vor den Ausflügen, so konnte man für sich gut herausfiltern, welche Sehenswürdigkeit für einen geeignet ist oder nicht.
Die Mitarbeiter an Bord und in den Restaurants waren stets sehr freundlich und standen stets mit Rat und Tat zur Seite.
Ein sehr guter Service war auch, dass man bei Ausflügen Schnorchelausrüstungen und Fahrräder oder auch Nordic Walking Stöcke kostenlos ausleihen konnten.

Landausflüge 90%

Unsere Landausflüge waren jeweils vom Schiff aus organisiert. Wir besichtigten den Markt von Tahiti, den Naturpark Bougainville und eine unglaubliche Unterwasserwelt waren das Highlight von Papeete auf Thaiti, der Hauptstadt von Französisch Polynesien. Auf Moreya unternahmen wir eine Inselrundfahrt und bestaunten den Vulkan. Das Dorf Rikitea mit einem Museum über die Schwarzperlengewinnung im Land war sehr interessant und zeigte das einfache Leben der Insulaner.
Die Osterinseln und die Hauptstadt von Chile, Santiago de Chile rundeten unsere Kreuzfahrt ab.
Die Organisation und die Durchführung der Reisen entsprach voll und ganz unseren Vorstellungen und wir werden noch sehr lang von den Erlebnissen dieser Kreuzfahrt zehren.

Unterhaltung & Sport 80%

Das Unterhaltungsprogramm war gut, mit der AIDA oder Costa nicht zu vergleichen. Es kam jedoch an keinem Abend Langeweile auf und wir konnten am Abend den Tag sehr gut Revue passieren lassen.
Es gab ein Tagesprogramm und auch ein Programm für den Abend, das einem einen Tag zuvor mitgeteilt wurde.

Gesamt 90%

Wir würden diese Kreuzfahrt mit der MS Bremen jederzeit weiterempfehlen. Bekannte auf dem Schiff schwärmten von der Arktis Reise mit diesem Schiff. Wir haben jetzt schon beschlossen, auf diese Reise zu sparen und uns den Traum vom ewigen Eis noch zu erfüllen.

Bewertung der MS Bremen

Kabine - 100%
Gastronomie - 80%
Service - 100%
Landausflüge - 90%
Unterhaltung - 80%

90%

Gesamt

Weiterempfehlung: Ja.

[easy-social-share]

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*

Bewertungen von weiteren Hapag-Lloyd Cruises-Schiffen: